Archiv

 Archiv:
 


26.September 2011   –   Ergebnisse Top 16 Landesrangliste der Damen und Herren!

 

Am Wochenende wurde das Top 16 -Landesranglistenturnier in Wilsdruff ausgetragen. Fünf Spielerinnen vom BSC Rapid Chemnitz hatten sich qualifiziert. Die Platzierungen unserer Damen: 5.Platz Franziska Lasch, 6.Platz Sandy Knobloch, 7.Platz Juliette Hoffmann, 12.Platz Anke Brand, 13.Platz Tina Rögner

Hier geht es zu den weiteren Ergebnissen!

 


26.September 2011   –   Ergebnisse Stadtmeisterschaften U11 / U13/ U15!

 

Am Freitag, den 23.9.11 fanden die Stadtmeisterschaften der Altersklassen U11 und U13 beim BSC Rapid Chemnitz statt. Die Ergebnisse: U11 – weiblich: 1.Platz Marcella Micklitz (Aufbau), 2.Platz Melina Heinig (Rapid), 3.Platz Jasmin Tändler (Rapid) u. Celine Schellenberger (Aufbau); U11 – männlich: 1.Platz Domenico Meßinger (Ebersdorf), 2.Platz Leon Grundmann (Rapid), 3.Platz Tillmann Härtel (Rapid); U13 – weiblich: 1.Platz Lara Neubert (Rapid), 2.Platz Elisabeth Klemm (Rapid), 3.Platz Jenny Hofmann (Rapid); U13 – männlich: 1.Platz Philipp Helmberg, 2.Platz Jonas Kircheis (Niederwiesa), 3.Platz Jacob Fehmel (Niederwiesa) u. Markus Klemm (Rapid)

U15- weiblich: 1.Platz Jenny Atzeroth (Rapid)  U15- männlich: 3.Platz Nino Munzer (Rapid)

 


23.September 2011   –   Nächstes Heimspiel 2.Bundesliga -Süd Damen!                  

 

Das nächste Heimspiel findet am 1.Oktober 2011 –  18.00 Uhr gegen ATSV Saarbrücken statt. Ort: Rapid-Arena Irkutsker Str.133, Sporthalle des BSC Rapid Chemnitz

 


23.September 2011   –  Top 16 – Landesrangliste der Damen und Herren 2011!        

 

Am 24./25.September findet das Top 16 – Landesranglistenturnier der Damen und Herren in Wilsdruff in der Saubachtal-Halle statt. Der BSC Rapid ist mit fünf Spielerinnen vertreten. Anke Brand, Juliette Hoffmann, Franziska Lasch, Sandy Knobloch und Tina Rögner. Wir wünschen allen Kappler-Mädels viel Erfolg!

Die Turnier-Termine: Samstag 10.00 – 19.30 Uhr; Sonntag 09.30 – 15.00 Uhr;      Ansetzungen uvm. hier…  


18.September 2011   –   1.Damen gewinnen Auswärts in Offenburg mit 6 : 3! 

Grandioser Auswärtssieg unserer 1.Damenmannschaft! Stark geschwächt, ohne Nummer 2 Anna Krieghoff ging es zum Auswärtsspiel nach Offenburg. Das Doppel Iveta Klacanska und Franziska Lasch konnten ihr Doppel im fünten Satz für sich entscheiden. Nach den zwei Doppeln hieß es 1:1. Nicole Delle, Iveta Klacanska und Franziska Lasch gewannen alle ihre Spiele und nur Laura Molina Alvarez, die ihren ersten Bundesligaeinsatz hatte, verlor ihr Spiel. 4 : 2 zur Halbzeit! Jetzt brauchten wir nur noch einen Punkt für das im Vorfeld angestrebte Unentschieden. Dieser Punkt kam gleich im ersten Spiel von Nicole gegen die Schwedin Malin Pettersson. Das Remis war sicher! Iveta hatte keine Chance gegen die souverän aufspielende Russin Irina Skachkova. Nun hatte es Franziska Lasch in der Hand den Siegpunkt für die Rapid-Damen einzufahren. Sie machte ein überragendes Spiel gegen Petra Heuberger und gewann ihr Match in vier Sätzen. Das bedeutete, der erste Sieg im dritten Spiel in der neuen Saison.

                               1.Herren Unentschieden gegen Dresden-Mickten!

 

Oben 2 Punkte! Mitte 4 Punkte! Unten 0 Punkte und 2 zu 2 die Doppel! So hieß es dann am Ende für das Auftaktspiel unserer 1.Herrenmannschaft in Dresden-Mickten nur 8 zu 8 Unentschieden. Nur 2 Bälle mehr! Im dritten Doppel mit Tobias Glapiak und Martin Abraham gegen Hoffmann/Schreiber stand es im fünften Satz 11:11. Leider konnten wir das Doppel nicht für uns entscheiden. Mit ein bisschen Glück, wäre vielleicht auch ein Sieg drin gewesen! Beim nächsten Spiel am 1.10. in Marienberg klappt es dann!


18.September 2011   –   Lara Neubert belegt den 7.Platz beim U13 – Landesranglistenturnier! 

Am Wochenende fanden die Landesranglisten- Turniere im Nachwuchs in Döbeln statt. Lara Neubert belegte in der Altersklasse U13- Schülerinnen einen hervorragenden 7.Platz. Nur Zwei Bälle mehr z.B. im fünften Satz gegen Pascale Roth (9:9) trennten Lara vom Platz 4. Leider verlor sie das Match mit 9:11. Es war ein sehr ausgeglichenes Teilnehmerfeld. Letztendlich sind wir hoch zufrieden mit der Leistung von Lara, die sich mit diesen 7.Platz für die Landesmeisterschaften der U13 direkt qualifiziert hat. Herzlichen Glückwunsch!


12.September 2011  –  Rapid Damen holen Unentschieden!   5 : 5

 

Unsere 1.Damenmannschaft trennte sich im 2.Heimspiel der Saison gegen den Favoriten aus Busenbach mit einem Remis. Durch den verletzungsbedingten Ausfall unserer Nummer 2, Anna Krieghoff, gingen wir stark geschwächt in die Partie. Leider verloren wir zu Beginn gleich beide Doppel. Nicole Delle spielte in der ersten Runde gegen Theresa Kraft und holte den ersten Punkt für die Rapid Damen. Bis zur Pause kam durch Iveta Klacanska nur noch ein Punktgewinn hinzu. Das bedeutete 2:4 Rückstand und es müssen alle Damen ihre Spiele in der 2.Runde gewinnen, um noch ein Unentschieden zu schaffen. Den entscheidenden Grundstein hierfür legte Nicole Delle. In einem sehr hochklassigen Spiel konnte Nicole sich sensationell mit 3:0 gegen die starke Jessica Göbel durchsetzen und zur Freude der begeisterten Zuschauer auf 3:5 verkürzen. Auch Iveta Klacanska und Franziska Lasch behielten in dieser schweren Situation die Nerven und konnten ihre Spiele jeweils mit 3:0 gewinnen und sicherten damit das verdiente Unentschieden. Tolle Leistung Mädels!

 


7.September 2011  –  2.Heimspiel in der 2.Bundesliga- Süd Damen!

 

Am Sonntag findet das 2.Heimspiel unserer 1.Damenmannschaft statt. Zu Gast ist die Mannschaft aus Busenbach. Nach der knappen Niederlage am vergangenen Samstag gegen Watzenborn soll es dieses Mal mit dem ersten Punktgewinn in der neuen Saison.

Sonntag, den 11.September 11 – Beginn: 14.00 Uhr:  BSC Rapid Chemnitz – TV Busenbach Ort: Sporthalle des BSC Rapid Chemnitz – Irkutsker Str. 133

 


5.September 2011  –  Vereinsmeisterschaften 2011

 

Am 3.September – 10.00 Uhr fanden die Vereinsmeisterschaften 2011 der Abteilung TT in der Rapid-Arena 2 statt. 23 Spielerinnen und Spieler aus allen Mannschaften nahmen daran teil. In der Vorrunde wurde in 5er bzw. 6er Gruppen gespielt. Danach spielten die Gruppenersten der Gruppen im Viertelfinale weiter. Die Verlierer der Viertelfinals spielten um die Plätze 5-8 usw. Im gleichen System ging es mit den Plätzen 3+4 und 5+6 weiter. Somit konnten alle Platzierungen ausgespielt werden. Am Ende setzte sich der an Position 2 gesetzte Spieler, Thomas Ziegs im Finale gegen Andreas Stapelmann durch. Manfred Albrecht gewann das kleine Finale, Spiel um Platz 3 gegen Anke Brand die nur ganz knapp ihr Halbfinalspiel gegen Andreas Stapelmann im fünften Satz mit 9:11 verlor. Die Platzierungen: 1.Thomas Ziegs, 2.Andreas Stapelmann, 3.Manfred Albrecht, 4.Anke Brand,…

 


5.September 2011  – 2.Bundesliga Damen  –  Niederlage zum Saisonauftakt! 

 

Unsere 1.Damenmannschaft startete mit einer Niederlage in die neue Bundesligasaison. Die Gäste aus Watzenborn waren in jeder Spielsituation konzentriert und nutzten die Unsicherheit unserer beiden jungen Spielerinnen aus und konnten dadurch zwei wichtige Spiele für sich entscheiden. Nicole Delle und Iveta Klacanska erkämpften sich ihre Spiele und holten zusammen 3 Punkte für die Mannschaft. Der 4 Mannschaftspunkt kam durch das Doppel Nicole Delle und Anna Krieghoff.

Nächstes Heimspiel findet am Sonntag, den 11.September 2011 – um 14.00 Uhr gegen TV Busenbach in der Rapid -Arena statt.


2.September 2011  –  1.Heimspiel in der 2.Bundesliga Damen!     LIVE-Ticker!  

 

Am 3.September 17.00 Uhr findet das 1.Heimspiel unserer 1.Damenmannschaft in der Saison 2011/12 gegen NSC Watzenborn-Steinberg statt. Ort: Rapid-Arena, Sporthalle des BSC Rapid Chemnitz Irkutsker Str. 133

3.September 11    –   17.00 Uhr:     BSC Rapid Chemnitz   –   NSC Watzenborn- Steinberg  4:6    Zum Live-Ticker!

 


1.September 2011   –   5 Teilnehmer von Rapid zu den Ranglisten 1 Turnieren!

 

Am vergangenen Wochenende fanden im Nachwuchsbereich die Ranglisten 1 Turniere des STTV in Döbeln statt. Vom BSC Rapid Chemnitz hatten sich fünf Spielerinnen und Spieler für das Turnier qualifiziert. In der Altersklasse U 11 Melina Heinig und Jasmin Tändler, in der U13 Lara Neubert und Elisabeth Klemm und in der U15 Sebastian Neubert. Lara Neubert belegte einen hervorragenden 2.Platz und ist somit in die Landesrangliste U13 aufgestiegen. Dort spielen die 10 besten U13 -Spielerinnen aus Sachsen gegeneinander. Die weiteren Ergebnisse: U11: 9.Platz Melina Heinig, 10.Platz Jasmin Tändler; U13: 7.Platz Elisabeth Klemm; U15: 10.Platz Sebastian Neubert; Das bedeutet, alle Spielerinnen und Spieler gehören zu den 15 besten Spielern ihrer Altersklasse in Sachsen. Weiter so! Herzlichen Glückwunsch!


4.Juli 2011  – Lara Neubert 3.Platz bei den Landesjugendspiele!  

 

Lara Neubert erkämpft sich den 3.Platz im Einzel in der Alterklasse U13. Im Viertelfinale gewann Lara gegen Lisa Hahn vom TTC Großpösna. Dadurch zog sie in das Halbfinale ein und gewann die Bronzemedaile. Alle Ergebnisse hier… 

28.Juni 2011   – Sparkassen Landesjugendspiele im TT beim BSC Rapid Chemnitz!       

Vom 1.-3.Juli finden die Sparkassen Landesjugendspiele 2011 in Chemnitz statt. Über 6.500 Kinder und Jugendliche suchen in 55 Sportarten ihre sportliche Herausforderung. In der Sportart Tischtennis finden die Wettkämpfe beim BSC Rapid Chemnitz statt. Die besten 24 Spielerinnen und 24 Spieler aus Sachsen in der Altersklasse U13 nehmen daran teil. Unsere Jugendspielerin Lara Neubert wurde vom Bezirksfachausschuss Chemnitz für diese Landesjugendspiele nominiert.

Ausschreibung Landesjugendspiele!               Alle Spielstätten der 55 Sportarten!

 


27.Juni 2011   –   Jasmin + Sebastian Aufstieg in die RL 1 geschafft!           

Am 25.Juni fand das U 15 – Qualifikationsturnier zur Rangliste 1 in Döbeln statt. Jasmin Tändler haben den Aufstieg in der U11 und Sebastian Neubert in der U15 geschafft. Melina Heinig ist erster Ersatz.  Das zweithöchste RL-Turnier in Sachsen die Rangliste 1 wird nach der Sommerpause am letzten Augustwochenende 27./28.8.11 in Döbeln ausgetragen. Der Vorstand gratuliert allen Teilnehmern für das Erreichen der RL 1 und wünscht viel Erfolg!

 


20.Juni 2011  –   U 13 –  Qualifikationsturnier zur Rangliste 1!     

Am Sonntag fand das U13 – Qualifikationsturnier zur Rangliste 1 in Döbeln statt. 18 Mädchen kämpften um die 8 Aufstiegsplätze für die Rangliste 1. Wir traten mit 3 Spielerinnen Lara Neubert, Elisabeth Klemm und Jenny Hofmann zum Turnier an. Lara und Elisabeth haben den Aufstieg in die Rangliste 1 geschafft. Jenny Hofmann belegte den 12.Platz und verpasste nur knapp den Aufstieg. Für unsere Mädels ist das Erreichen des Qualiturniers und der Aufstieg in die Rangliste 1 ein großartiger Erfolg. Weiter so! Herzlichen Glückwunsch!


20.Juni 2011 –  Chemnitzer Nachwuchspokalturnier 2011!     

Zum 21.Chemnitzer Nachwuchspokalturnier nahmen 47 Kinder und Jugendliche aus sechs Tischtennisvereinen daran teil. Die meisten Teilnehmer stellte der BSC Rapid Chemnitz der gleichzeitig Ausrichter dieser Veranstaltung war, mit 33 Kindern. Insgesamt zehn Einzeltitel in der Altersklassen U9/U11/U13/U15/U18 wurden vergeben davon gingen 7 Titel an den BSC Rapid Chemnitz.

Die Pokalsieger 2011!  U9: 1.Platz –  Melina Heinig / Leon Grundmann, U11: 1.Platz – Lara Neubert / Jannis Kerl, U13: 1.Platz  –  Viktoria Schaatschneider  / Nino Munzer, U15: Melinda Klemm (TTV Amtsberg) / Moritz Schneider (SG Aufbau), U18: 1.Platz  Judith Helmberg  / Markus Pöhler (Handwerk Rabenstein)

 

 


14.Juni 2011  –  Sparkassen Landesjugendspiele im TT beim BSC Rapid Chemnitz!      

Vom 1.-3.Juli finden die Sparkassen Landesjugendspiele 2011 in Chemnitz statt. Über 6.500 Kinder und Jugendliche suchen in 55 Sportarten ihre sportliche Herausforderung. In der Sportart Tischtennis finden die Wettkämpfe beim BSC Rapid Chemnitz statt. Die besten 24 Spielerinnen und 24 Spieler aus Sachsen in der Altersklasse U13 nehmen daran teil. Unsere Jugendspielerin Lara Neubert wurde vom Bezirksfachausschuss Chemnitz für diese Landesjugendspiele nominiert.

Ausschreibung Landesjugendspiele!               Alle Spielstätten der 55 Sportarten!


14.Juni 2011  –  5. Familienturnier der Abteilung Tischtennis

Am 25.Juni 11 veranstaltet die Abteilung Tischtennis ihr 5.Familienturnier. Es ist ein Teamwettbewerb der in 2er Mannschaften ausgetragen wird. Das bedeutet, die Kappler TT-Kids spielen mit einem Familienangehörigen in einer Mannschaft. In den ersten beiden Runden spielen die Kinder gegen die Eltern, Opa oder Oma etc. Wenn es bis dahin 1 zu 1 steht, dann muss das Familiendoppel die Entscheidung herbeiführen. Beim zweiten Mannschaftspunkt hat das Team dann gewonnen! Im letzten Jahr haben über 25 Familien am TT-Turnier teilgenommen. Wir würden uns sehr freuen, wenn wir in diesem Jahr den Teilnehmerrekord von 25 Familien brechen würden. Im Anschluss wollen wir alle gemeinsam grillen und den Abend gemütlich bei einem Glas Sekt oder Bier ausklingen lassen. Turnierbeginn ist 15.00 Uhr! Ort: Rapid-Arena

Bis dahin! Euer Trainer-Team! Kirstin, Anke, Niki, Lehmi, Denny, Sascha und Thomas      


14.Juni 2011  –  Chemnitzer Nachwuchspokalturnier 2011

Am Samstag, den 18.Juni 2011 findet das Nachwuchspokalturnier in den Altersklassen U11/U13/U15 und U18 beim BSC Rapid Chemnitz in der Rapid-Arena 1+2 statt. Es dürfen alle Kinder und Jugendlichen in den o.g. Altersklassen mitspielen. Anmeldung muss bis 9.00 Uhr am Turniertag bei der Turnierleitung erfolgen. Turnierbeginn ist 9.30 Uhr!

Veranstaltungstag: 18.Juni 11,   Ort: Rapid- Arena (Sporthalle des BSC Rapid Chemnitz) Irkutsker Str. 131/133, Beginn: 9.30 Uhr (Anmeldung: 9.00Uhr)

Ausschreibung Nachwuchspokalturnier 2011


8.Mai 2011  –  Großes Interesse am 4.Chemnitzer Firmencup!

Am 7.Juni 2011 fand der 4.Chemnitzer Firmencup in der Chemnitz-Arena statt. 83 Mannschaften (46 nichtaktive und 37 aktive Mannschaften) gingen dieses Jahr an den Start. Die Firma eins energie in Sachsen, der Hauptsponsor des Firmencups, stellte 15 Mannschaften.  Das Finale bei den Nichtaktiven hieß Michael Krätzer und Stefan Fischer vom Büro für Infrastruktur und Versorgungssysteme gegen Carsten Seibt und Sören Hermann von der Firma HTM Härtetechnik und Metallbearbeitung GmbH. Michael Krätzer und Stefan Fischer konnten sich knapp mit 2:1 Punkten durchsetzen und gewannen somit zum zweiten Mal den Siegerpokal. Bei den Aktiven gewann in einem hochklassigen Endspiel die Mannschaft von Niles Simmons Industrieanlagen mit Rico Schmidt und Thomas Wächtler gegen Andre Brückert und Stephan Meiner von HM Versicherungsmakler.

Ergebnisse:      NICHTAKTIVE                         AKTIVE                    Zur Homepage vom 4.Firmencup

 


12.Mai 2011    –   Eislaufen in der Rapid-Arena!

Vom 17.Mai bis 31.Mai 2011 startet der BSC Rapid Chemnitz gemeinsam mit der Firma GSC (Global Sports Consulting) einen Belastungstest einer hochwertigen Synthetik-Eisbahn. Die Firma GSC unterstützt unter anderem seit mehreren Jahren internationale Hersteller bei der Weiterentwicklung der Kunststoff-Eisbahnen. Eine der aktuellsten Neuentwicklungen, das Produkt „Like Ice“ welches spezifisch von Chemikern und Physikern der Kunststoffindustrie für die Anwendung ohne die sonst benötigten Gleitmittel entwickelt wurde, wird innerhalb einer Testreihe nun auch in der Rapid-Arena in Chemnitz, einem der bekanntesten Eisstandorte Deutschlands von Trainern und Sportlern getestet. Zum Test haben sich bereits erste Vereine wie zum Beispiel der Profi-Eishockey vom Chemnitzer ERV 07 angemeldet. Selbstverständlich soll auch für die Öffentlichkeit die Möglichkeit bestehen, das neue Eis zu testen. Dafür bieten wir folgende Öffnungszeiten an:

Öffnungszeiten für jedermann ohne Anmeldung:      Einfach vorbei schauen und das neue Eis testen!

Öffnungszeiten bis 04.06.11:      

                                               Mittwoch: 17.00 – 21.00 Uhr 

                                               Donnerstag (Chr. Himmelfahrt): (geschlossen) 

                                               Freitag: 17.00 – 21.00 Uhr

                                               Samstag: 14.00 – 17.00 Uhr 

                                               Sonntag: 14.00 – 17.00 Uhr.                                                      (Änderungen vorbehalten!) 

Ort: Sporthalle des BSC Rapid Chemnitz – Irkutsker Str. 131, 09111 Chemnitz

 


9.Mai 2011   –   4.Platz bei den Landesmannschaftsmeisterschaften der Jungen!

 

Am Sonntag, den 8.Mai fand die Endrunde der Landesmannschaftmeisterschaften der Jungen (U18) in Holzhausen statt. An dieser Endrunde nahmen die 6 besten Jugendmannschaften aus Sachsen teil. Es wurde in zwei 3er Gruppen gespielt. In der Gruppe A belegten unsere Jungs den 2.Platz. Sie unterlagen im ersten Spiel nur knapp mit 4:6 gegen den späteren Finalisten TTC Holzhausen. Das zweite Gruppenspiel gegen SG Grumbach konnten wir mit 6:2 gewinnen. Das bedeutete, Spiel um Platz 3 gegen den Zweitplatzierten der Gruppe B, MSV Bautzen 04. Dieses Spiel verloren wir mit 2:6 Punkten. Bei Bautzen spielten die Nummer 2 und 3 der Sächsischen Punktwertung mit und ließen gar nichts anbrennen. Auch wenn es nicht für eine Medaille gereicht hat, können wir mit dem 4.Platz hoch zufrieden sein. Die viert beste Jugendmannschaft in Sachsen zu sein – „Das ist ein großartiger Erfolg für die Rapid -Jungs“. Herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg! Vorstand BSC

Unsere Spieler mit Bilanzen: Lukas Kauk 4:2, Stafan Klobe 2:4, Sebastian Neubert 4:1, Nino Munzer 0:3, Philipp Helmberg 0:1

 


2.Mai 2011   –    Anmeldung zum 4.Chemnitzer Firmen- Cup in der Messe Chemnitz!

 

Ab heute ist die Anmeldung zum 4.Chemnitzer Firmencup online möglich.     Hier geht es zur Anmeldung!

 


1.Mai 2011    –     2.Damenmannschaft Aufstieg in die Regionalliga nicht geschafft!

 

Am 30.April musste unsere 2.Damenmannschaft zu den Relegationsspielen nach Betzingen fahren. Drei Mannschaften kämpften um den Aufstieg in die Regionalliga Süd. TSV Betzingen, ESV Weil und BSC Rapid Chemnitz 2. In der 1.Runde spielte Betzingen gegen Weil und gewann mit 8:1. In der 2.Runde mussten wir gegen ESV Weil antreten. Leider verloren unsere Damen dieses Spiel mit 8:4. Das bedeutete, die Aufstiegsträume sind in weiter Ferne gerückt. Jetzt half nur noch ein klarer Sieg gegen den Achtplatzierten der Regionalliga Süd, TSV Betzingen. Die Gastgeben aus Betzingen wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und ließen nichts anbrennen und bezwangen uns überlegen mit 8:1. Leider konnte man nur einen Punkt durch das Doppel Juliette Hoffmann mit Sandy Knobloch für sich entscheiden. Nächstes Jahr starten wir einen neuen Versuch, um in die Regionalliga Süd aufzusteigen. Die Mannschaft spielte mit: Juliette Hoffmann, Anke Brand, Sandy Knobloch und Nicole Hartwig

 


18.April 2011     –      Anna Krieghoff holt Silber bei den Deutschen Meisterschaften der Jugend!

 

Anna Krieghoff stand am Sonntag bei den 64.Deutschen Individualmeisterschaften der Jugend in Weiterstadt gegen Petrissa Solja im Finale. Anna verlor das Endspiel gegen ihre Dauerkonkurrentin Petrissa mit 3 : 1 Sätzen. Im Doppel holte Anna mit Nadine Sillus (TuS Uentrop) die Bronzemedaille. Unsere zweite Starterin, Juliette Hoffmann beendetet die Vorrunde mit Platz 2 und schied dann leider in der 1.Hauptrunde aus. Im Doppelwettbewerb erreichte sie mit ihrer Doppelpartnerin Hong Do Thi aus Leipzig das Viertelfinale.

Weitere Ergebnisse hier…

 


11.April 2011   –   1.Herrenmannschaft – Aufstieg in die Verbandsliga geschafft!

Am Samstag zum Spitzenspiel trennten sich unsere 1.Herrenmannschaft vom Zweitplatzierten ABS Aue 8 zu 8 unentschieden. Trotzdem reichte es zum Schluss mit 2 Punkten Vorsprung vor Aue für den Tabellenplatz 1. Das bedeutet, Aufstieg in die Verbandsliga Sachsen. Wir gratulieren der Manschaft für diese hervorragende Saison und bedanken uns bei Jörg Protzner, Jaroslav Cerny, Tobias Glapiak, Manfred Albrecht, Martin Abraham und Thomas Ziegs.

2.Damenmannschaft muss in die Relegationsrunde!

Unsere 2.Damenmannschaft muss am 30.4/1.5. zu den Relegationsspielen um den Aufstieg in die Regionalliga Süd nach Betzingen fahren. Dort spielen die Zweitplatzierten der Oberliga Bayern, BaWü, Sachsen und der Achtplatzierte der Regionalliga Süd gegeneinander. Aus diesen 4 Mannschaften gibt es dann nur einen Aufsteiger in die Regionalliga Süd. Wir wünschen Juliette Hoffmann, Anke Brand, Sandy Knobloch und Nicole Hartwig viel Erfolg!


6.April 2011  –  Letzter Spieltag aller Mannschaften ab Bezirksebene!

Am Wochenende heißt es für fast alle Mannschaften „letzter Spieltag“ in der Saison 2010/11. Unsere 2. + 3.Damenmannschaft in der Oberliga und unsere 1. + 2.Herrenmannschaft spielen alle am Samstag in der Rapid-Arena. Folgende Spielpaarungen am letzten Spieltag:

Samstag, 9.04.11  Beginn:  14.00 Uhr    2.Damen  – ESV Lok Zwickau    8 : 5

14:00 Uhr    3.Damen  – TTV Hohndorf       8 : 2

14:00 Uhr    2.Herren  – TTC Grünstädtel    10 : 5

16:00 Uhr    1.Herren  – SV ABS Aue           8 : 8  (Aufstieg in die Verbandsliga)


6.April 2011     –     4.Chemnitzer Firmen – Cup in der Chemnitz -Arena!

Weitere Informationen auf der Homepage zum Firmencup. Hiergeht es zur Homepage…

 


4.April 2011   –   Rapid Jungen sind Bezirksmannschaftsmeister 2011!

Am Sonntag fand die Endrunde um den Bezirksmannschaftsmeistertitel der Jugend beim ASZ Zwickau statt. Unsere Jungs setzten sich im ersten Spiel gegen die Mannschaft aus Tirpersdorf mit 8 : 2 durch. In der 2.Runde hatten wir Pause und konnten das Spiel Tirpersdorf gegen ASZ Zwickau verfolgen, welches Tirpersdorf mit 8 : 4 gewann. Das hieß für uns, dass wir im letzten Spiel gegen Zwickau nur 4 Punkte benötigen, um Bezirksmannschaftsmeister zu werden. Aber auch dieses Spiel gewannen die Rapid -Jungs mit 8 : 3. Das bedeutet, dass sich unsere Jugendmannschaft für die Landesmannschaftsmeisterschaften am 8.Mai 2011 qualifiziert hat. Dort werden wir mit der kompletten Jugendmannschaft, d.h. mit Nino Munzer, der zu den Bezirksmeisterschaften noch gefehlt hat, antreten. Zur Endrunde müssen wir dann gegen die Bezirksmeister aus Dresden, Leipzig und Ostsachsen spielen. Der Vorstand des BSC Rapid wünscht der Jugendmannschaft dabei viel Erfolg!

v.l. Philipp Helmberg, Lukas Kauk, Stefan Klobe, Sebastian Neubert


1.April 2011    –      Aufstiegsspiel 1.Herren in die Verbandsliga Sachsen

Am 9.April findet das letzte Punktspiel in der Saison 2010/11 unserer 1.Herrenmannschaft in der Landesliga statt. Es ist nicht nur das „Letzte Spiel“ sondern auch das „Wichtigste Spiel“ in der Saison. Das Endspiel um den Aufstieg in die Verbandsliga Sachsen. Zu Gast ist der Zweitplatzierte SV ABS Aue, mit nur einem Punkt Rückstand auf unseren Herren. Beginn ist 16.00 Uhr in der Rapid-Arena.  Termin: 9.April – 16.00 Uhr:  BSC Rapid Chemnitz – ABS Aue

Unsere 1.Herren freut sich auf ihren Besuch!


1.April 2011  –     Rene Lehmann – 3.Platz bei Stadtmeisterschaften Herren B

Rene Lehmann belegte bei den Stadtmeisterschaften Herren B von Chemnitz den 3.Platz im Einzel und den 3.Platz mit seinem Doppelpartner Mathias Käubler im Doppel. Damit hat sich Rene für das Qualifikationsturnier zu den Nationalen Deutschen Meisterschaften für untere Spielklassen im April in Döbeln qualifiziert. Viel Erfolg! Der Vorstand TT


25.März 2011    –     Punktspiele am Wochenende

Oberliga: 11.00 Uhr: 3.Damen – Döbelner SV; 14.00 Uhr: 3.Damen – Colditz; Landesliga Herren: 14.00 Uhr:      B.-W. Reichenbach – 1.Herren; Bezirksliga Damen: 10.00 Uhr: Hohndorf 2. – 4.Damen; 2.Bezirksliga Herren: 14.00 Uhr: Niederwiesa – 2.Herren


22.März 2011   –      Lara Neubert – 3.Platz beim Landespunktwertungsturnier

Am 19./20.März fand das Landespunktwertungsturnier in den Altersklassen U11/U13/U15 und U18 in Döbeln statt. Lara Neubert belegt in der Altersklasse U11 den 3.Platz. Am Sonntag spielte sie in der älteren Altersklasse, in der U13. Dort belegte sie einen hervorragenden 7.Platz. Elisabeth Klemm war unsere zweite Starterin beim PWT. In ihrer Altersklasse U11 belegte sie einen ausgezeichneten 5.Platz und in der U13 den 11.Platz. Spitzen Leistung von beiden Spielerinnen!

Ergebnisse hier…!

U11 – Schülerinnen Endrunde:

1.Platz – Lena Rothardt (Post SV Görlitz)  4 : 1

2.Platz – Pascale Roth    (TSV Graupa)    4 : 1

3.Platz – Lara Neubert    (BSC Rapid)      3 : 2

.

5.Platz – Elisabeth Klemm (BSC Rapid)   1 : 4


14.März 2011   –         Entscheidung um den Aufstieg in die Regionalliga!

Am kommenden Wochenende finden die zwei entscheidenden Spiele unserer 2.Damenmannschaft um den Aufstieg in die Regionalliga statt. Am Samstag 10.00 Uhr müssen sie gegen den direkten Konkurrenten und Zweitplatzierten LTTV Leutzscher Füchse antreten. Im Anschluss, d.h. 14.00 Uhr müssen unsere Mädels gegen den nächsten Verfolger, den Drittplatzierten aus Dresden, Dresden -Mitte spielen. Wir wünschen unserer 2.Damenmannschaft viel Erfolg! Vorstand TT

Samstag, 19.März        –  10.00 Uhr            2.Damen    –     LTTV Leutzscher Füchse 2.            6  : 8

    Plakat!                    –  14.00 Uhr            2.Damen    –      SV Dresden-Mitte                     8 : 4                              


14.März 2011   –           Ergebnisse vom Wochenende!

1.Damen       –      TTC Langweid         4 : 6

1.Herren       –       TTC Großpösna     12 : 3

Großrückerswalde  –  2.Herren             9 : 6


7.März 2011   –    Letztes Heimspiel in der 2.Bundesliga -Damen in der Saison 2010/11!

Am 13.März 2011 findet das letzte Heimspiel unserer 1.Damenmannschaft in der 2.Bundesliga statt. Zu Gast ist der Tabellenführer TTC Langweid. Spielbeginn ist am Sonntag 14.00 Uhr. Wir würden uns sehr freuen, wenn auch dieses Mal unsere Fans und viele Zuschauer uns zum letzten Heimspiel in der Rapid-Arena lautstark unterstützen könnten. Eure 1.Damenmannschaft!

Sonntag, den 13.März 2011           Beginn: 14.00 Uhr             1.Damen     gegen      TTC Langweid     4 : 6 


3.März 2011    –   1.Mitteldeutsche Meisterschaften der Senioren am 12./13.März in Chemnitz

Am 12./13.März finden die 1.Mitteldeutschen Meisterschaften der Senioren in der Sachsenhalle Chemnitz, Straße Usti nad Labem statt. Über 150 Teilnehmer(innen) aus der neu gebildeten Region 8 (Sachsen-Anhalt, Thüringen und Sachsen) kämpfen an 16 Tischen um den 1.Mitteldeutschen Meister in den 7 Altersklassen. Beginn ist: Samstag 10.00 Uhr und Sonntag 9.00 Uhr – Alle Spiele werden durch unser selbst entwickeltes Live-Ticker-Programm live auf dieser Homepage übertragen.

  Alle Ergebnisse im pdf-Format hier !                     Live-Ticker + Ergebnisse im Live-Tickerprogramm! 


3.März 2011     –     Saisonendspurt – 5 Mannschaften stehen kurz vor dem Aufstieg! 

Für alle Mannschaften geht im März/April die Saison in die heiße Endphase. Am 9.April ist für die Oberliga- und Landesligamannschaften der letzte Punktspieltag. Genau an diesen Tag findet auch das Aufstiegsspiel in die Verbandsliga unserer 1.Herrenmannschaft gegen den Zweitplatzierten ABS Aue statt. Unsere 2.Damenmannschaft hat bereits am 19.März ihre zwei entscheidenden Spiele um den Aufstieg in die Regionalliga. Dort müssen sie zu Hause in der Rapid-Arena gegen die Verfolger LTTV Leutzscher Füchse und SV Dresden-Mitte spielen. Spielbeginn ist 10:00 Uhr und 14:00 Uhr. Unsere Mannschaften im Stadtmaßstab spielen noch eine Woche länger, aber dort könnte bei allen drei Mannschaften der Aufstieg schon etwas eher besiegelt werden. Alle Mannschaften stehen verlustpunktfrei auf Platz 1 in ihren Ligen. 3.Herren 26:0 (SL), 4.Herren 34:0 (2.SK), 5.Herren 30:0 (3.SK). Von 9 Mannschaften im Spielbetrieb stehen also 5 Mannschaften momentan auf Platz 1. Das kann sich sehen lassen! Wir wünschen allen Mannschaften viel Erfolg beim Erreichen ihrer Aufstiegsziele!  Vorstand TT

 


13.Februar 2011  –  Franziska Lasch gewinnt Silber bei den 1.Mitteldeutschen Meisterschaften der Damen und Herren 2011

Mit einem ausgezeichneten 2.Platz beendete Franziska Lasch die 1.Mitteldeutschen Meisterschaften der Damen und Herren in Mühlhausen. Nur im Finale unterlag sie der 2.Liga -Konkurentin Sonja Busemann (LTTV Leutzscher Füchsen) in 4 : 2 Sätzen. Franziska hat sich durch den 2.Platz für die Deutschen Meisterschaften am 4.-6.März 2011 in Bamberg qualifiziert. Ihre Mannschaftskollegin Anna Krieghoff wurde vom DTTB-Jugendausschuss für die Deutschen Meisterschaften der Damen/Herren vornominiert. Bericht und Ergebnisse hier …!

Der Vorstand des BSC Rapid gratuliert Franziska zu den gezeigten Leistungen und wünscht ihr und Anna Krieghoff viel Erfolg bei den Deutschen Meisterschaften in Bamberg!


12.Februar 2011  –  1.Mitteldeutschen Meisterschaften der Damen und Herren in Thüringen! 

12.Februar 11  –  Franziska Lasch Spielerin unserer 1.Damenmannschaft steht in der Endrunde bei den 1.Mitteldeutschen Meisterschaften der Damen und Herren in Mühlhausen (Thüringen). Franziska hatte ihre Gruppenspiele souverän gewonnen. Sie zog als Gruppenerste in die Endrunde ein. Am Sonntag spielt sie im Viertelfinale gegen Doreen Beckert aus Sachsen-Anhalt. Ergebnisse hier …

 


11.Februar 2011   –   Letzter Schultag!!!  – Letztes Training!!!

Hallo liebe TT-Kids, endlich letzter Schultag! Ich hoffe, dass eure Zeugnisse für alle gut ausgefallen sind und ihr euch die Ferien jetzt richtig verdient habt. Wir Trainer werden uns die nächsten zwei Wochen auch ein bisschen erholen, damit wir dann wieder neue Energie für neue TT-Aufgaben nach den Ferien haben. Wir wünschen euch erholsame und verletzungsfreie Ferien. Wir sehen uns dann zum Training am 1.März um 16.00 Uhr in unserer Rapid-Arena wieder.

Euer Trainer-Team! (Kirstin, Anke, Niki, Rene, Denny, Sascha u. Thomas)


11.Februar 2011    –   Heimspiel unserer 2.Damenmannschaft  

2.Damen gegen TTC Großpösna,  Samstag, den 12.2.11 – Beginn: 10:00 Uhr in der Rapid -Arena!


11.Februar 2011   –   Anna Krieghoff Platz 3 im Einzel und Platz 2 im Doppel bei den Czech Junior Open

Anna Krieghoff konnte an ihre gute Form beim Europe Top 12 Turnier, als sie Fünfte wurde, bei den Czech Junior Open anknüpfen und erreichte den 3.Platz im Einzel und den 2.Platz im Doppel. Leider musste Anna im Doppel-Finale und im Einzel-Halbfinale ihre Spiele, wegen Verletzung kampflos abgeben. Hier geht es zum Bericht vom DTTB…!


7.Februar 2011     –        Ergebnisse vom Wochenende!

2. Bundesliga:     Opt. Wendelstein – 1.Damen  6 : 0;    1.Damen  –   NSU Neckarsulm 6 : 4;

Oberliga:             3.Damen – Lok Zwickau   8 : 2

Bezirksliga:         4.Damen – Adorf  7 : 7

Landesliga:         1.Herren –  CWSV 13:2;   1.Herren – Groitzsch  14 : 1

Stadtliga:             3.Herren – Germania III.   12 : 3

2.Stadtklasse:      4.Herren – CWSV IV.  14 : 1


31.Januar 2011   –                    Heimspiel 2.Bundesliga Süd – 1.Damen

Sonntag, den 06.02.11 – Beginn: 14.00 Uhr:        BSC Rapid Chemnitz gegen NSU Neckarsulm


30. Januar 2011 – Endergebnisse der LEM der Seniorinnen und Senioren 2011

 

Konkurrenz 1. Platz 2. Platz 3. Platz
Damen Einzel AK 70 Kühn, Ingrid Petke, Margitta Fleck, Anneliese
Damen Einzel AK 65 Kermer, Rosita Gebhardt, Christa Klemm, Waltraud
Damen Einzel AK 60 Schmidt, Christlinde Krentz, Margit Berger, Martina
Damen Einzel AK 50 Fließbach, Ina Roch, Katrin Schmidts, Kerstin; Zitter, Ursula
Damen Einzel AK 40 Heinig, Anke Franke, Katrin Harke, Astrid; Ebell, Minh
Damen Doppel AK 60 Kühn/Pohl Gebhardt/Kermer Krentz/Petke; Klemm/Schmidt
Damen Doppel AK 50 Schmidts/Zitter Brömmer/Knötzsch Seifert/Liebold; Roch/Mühle
Damen Doppel AK 40 Franke/Heinig Freyer/Beyer Rittig/Harke; Ebell/Scherber
Herren Einzel AK 80 Dr. Schaef, H.-J. Veit, Günther Singer, Walter
Herren Einzel AK 75 Micheli, Stefan Hauptmann, Lothar Dr. Stolzenburg, Peter; Schmidt, Hanno
Herren Einzel AK 70 Lenzer, Gerhard Viebig, Wolfgang Scholz, Günter; Schmidt, Wolfgang
Herren Einzel AK 65 Fraunheim, Günter Stephan, Roland Büttner, Harry; Hentschel, Reinhard
Herren Einzel AK 60 Flickinger, Matthias Wingeyer, Uwe Clauß, Peter; Burkert, Henning
Herren Einzel AK 50 Polheim, Thomas Hottas, Michael Vojtek, Jiri; Lukaschek, Frank
Herren Einzel AK 40 Haustein, Matthias Dathe, Olaf Drachsler, Thomas; Kutzner, Steffen
Herren Doppel AK 75 Micheli/Dr. Stolzenburg Hauptmann/Fraunheim Pollog/Stoppa; Tschörner/Würfel
Herren Doppel AK 70 Scholz/Schmidt Lenzer/Viebig Ulbricht/Thoms; Meyer/Kuhn
Herren Doppel AK 65 Hentschel/Stephan Graul/Fraunheim Polte/Schilling; Georgi/Straube
Herren Doppel AK 60 Wingeyer/Flickinger Clauß/Staskiewicz Stapf/Butze; Kokola/Wohler
Herren Doppel AK 50 Polheim/Fischer Roth/Dröger Lukaschek/Vojtek; Hoffmann/Nitsche
Herren Doppel AK 40 Buschmann/Haustein Dathe/Feustel Wolf/Löbner; Hanke/Hempel

 

Unter folgenden Links finden Sie die Endergebnisse der jeweiligen K.O.-Runden:

Doppel:   Damen  /   Herren

Einzel:    Damen   /  Herren

Der BSC Rapid Chemnitz e.V. gratuliert allen Sachenmeisterinnen und Sachsenmeistern sowie den Platzierten recht herzlich.


30. Januar 2011 – LEM der Senioren in der Richard-Hartmann-Halle! – Finaltag

Am heutigen Sonntag kommt es bei den Landesmeisterschaften der Seniorinnen und Senioren am Vormittag zunächst zu den Doppel-Konkurrenzen an allen 19 Tischen in der Richard-Hartmann-Halle. Ab 10.30 Uhr beginnen die ersten Einzel, bevor es 12.30 Uhr mit den Halb-Finals und ab 13:30 Uhr mit den Finals weitergeht. Die Siegerehrung wird ab 14:30 Uhr stattfinden.


30. Januar 2011 – Anna Krieghoff Platz 5 beim Europe Top 10 Turnier in Österreich

Aktuell (20:30Uhr): Anna beendete das Europe Top 10 Turnier mit einem sensationellen 5.Platz. Anna hatte 6 Spiele gewonnen und drei  verloren und stand damit punktgleich mit den Plätzen 3 und 4. Trotz besseren Satzverhältnis belegt Anna Krieghoff hinter der Drittplatzierten Ciobanu, Irina (Rou) und der Viertplatzierten Szocs, Bernadette (Rou) „nur“ Platz 5. Der Vorstand gratuliert Anna Krieghoff für diese hervorragende Platzierung und wünscht Ihr viel Erfolg beim nächsten Internationalen Turnier am kommenden Wochenende in Tschechien.

Die Nummer 2 unserer Bundesliga-Mannschaft kämpft seit Freitag in Schwechat (Österreich) um eine gute Platzierung gegen die besten 9 ihrer Altersklasse in Europa.

Gestern und am Freitag konnte sie 3 Siege bei gleichzeitig 3 Niederlagen verbuchen und befindet sich aktuell auf einem sehr guten 5. Platz. Unter anderem konnte sie bereits Petrissa Solja schlagen, die im bisherigen Turnierverlauf noch ungeschlagen ist.

Hier geht’s zum Live-Ticker.

Der BSC Rapid und die Abteilung TT wünscht Anna viel Erfolg! Wir drücken dir die Daumen…

Aktuell (13:40 Uhr): Anna gewinnt ihr zweites Spiel am heutigen Sonntag 4:2 gegen Kusinska (POL).

Ihr letztes Spiel bestreitet Anna 15:45 Uhr gegen Luginger (AUT). Ihre derzeitige Bilanz: 5:3 bei 26:23 Sätzen.


29. Januar 2011     –    Landesmeisterschaften der Senioren in der Richard-Hartmann-Halle!

Am 29./30.Januar finden die Landesmeisterschaften der Senioren in der Richard-Harmann- Halle statt. Über 200 Teilnehemer werden um den Sachsenmeistertitel kämpfen. Die Wettkämpfe werden in den Altersklasse 40/50/60/65/70/80 und 85 ausgetragen. Der BSC Rapid Chemnitz richtet mit seiner Abteilung Tischtennis diese Meisterschaften aus. Kommen sie in die R.-Hartmann-Halle und schauen sie sich attraktiven Tischtennissport an. Beginn der Wettkämpfe: Samstag 9.30 – 18.00 Uhr und Sonntag 9.00-14.00 Uhr. Wir freuen uns auf ihren Besuch!

Zeitplan LEM in Chemnitz

Alle Ergebnisse der Gruppenspiele erhalten Sie beim Klick auf die jeweilige Altersklasse:

Damen 70    Damen 65    Damen 60    Damen 50     Damen 40

Herren 80     Herren 75    Herren 70     Herren 65     Herren 60    Herren 50     Herren 40

 

Die Sieger aller Altersklassen qualifizieren sich zu den 1.Mitteldeutschen Meisterschaften, die ebenfalls in Chemnitz am 12./13.März 2011 in der Sachsenhalle, Str. Usti nad Labem statt finden.

Ausschreibung 1.Mitteldeutsche Meisterschaften!           Zeitplan 1.Mitteldeutsche Meisterschaften!

 


23.Januar 2011     –     Heimspiel 2.Bundesliga Süd – 1.Damen

Sonntag, den 23.1.11  –    BSC Rapid Chemnitz gegen DJK Offenburg  5 : 5

 


23.Januar 2011     –     Heimspiele 1.Herren in der Landesliga!

Samstag, den 22.1.11   –    14.00 Uhr      1.Herren  –    SV Rotation Leipzig 2.      10 : 5

                                        19.00 Uhr      1.Herren   –    Post Telekom Oschatz    13 : 2

 


16.Januar 2011     –     Anna Krieghoff gewinnt die Sachsenmeisterschaften der Damen

Am 15./16.Januar fanden die Sachsenmeisterschaften der Damen und Herren in Penig statt. Die noch 16 jährige Anna Krieghoff gewann sehr souverän in 4 : 2 Sätzen das Endspiel gegen Sonja Busemann von den Leutzscher Füchsen aus Leipzig. Einen weiteren Sachsenmeistertitel konnte Anna Krieghoff mit ihrer Doppelpartnerin Sandy Knobloch erringen. In einem spannenden Finale gegen das Doppel Busemann/Do Thi (Leutzscher Füchse) gewannen sie mit 3:1 Sätzen. Außerdem erreichte Anna Krieghoff im Mix-Wettbewerb mit Jörg Protzner, der Nummer 1 unserer 1.Herrenmannschaft den 3.Platz. Der Vorstand gratuliert Anna Krieghoff zu diesen hervorragenden Ergebnissen bei den Sachsenmeisterschaften.

Weitere Platzierungen unserer Spielerinnen und Spieler: Doppel -Damen: 3.Platz  F.Lasch/J.Hoffmann; MIX-Doppel: 3.Platz  A.Krieghoff/J.Protzner;

Hier geht es zu den Ergebnissen…!

Unsere Teilnehmer: Anna Krieghoff, Franziska Lasch, Juliette Hoffmann, Anke Brand, Sandy Knobloch, Tina Rögner, Nicole Hartwig, Jörg Protzner

 


10.Januar 2011      –    Sieg beim Sachsenderby in Leipzig!

Eine grandiose Vorstellung bot unsere 1.Damenmannschaft beim Sachsenderby in Leipzig. Anna Krieghoff mit Nicole Delle und Iveta Klacanska mit Franziska Lasch gewannen ihre Doppel. “ Zwei Null Führung“ – Danach folgten die vier Einzelspiele in denen nur Franziska Lasch gegen die in der Hinrunde noch im oberen Paarkreuz spielende, Paula Andrea Medina Bermudez verlor. „Fünf zu Eins“ – Nach der Pause musste unsere Nummer 1, Nicole Delle gegen die Nummer 1 der Leutzscher Füchse, Linda Renner spielen. Den ersten Satz gewann Linda Renner, aber dann hatte Nicole Delle das Spiel im Griff und gewann souverän mit 3:1 Sätzen. Somit ging das Sachsenderby mit 6:1 an unsere Mädels. Herzlichen Glückwunsch!

Am Sonntag fand das erste Heimspiel in der Rückrunde gegen den ATSV Saarbrücken statt. Dieses Spiel konnten unsere Mädels mit 6 : 0 gewinnen.

Nächstes Heimspiel ist am 23.Januar 2011 gegen DJK Offenburg! Beginn: 14.00 Uhr in der RAPID-ARENA

 


16.Dezember 2010       –      TT-Kids Weihnachtsfeier!

Liebe Kinder, leider muss unsere Weihnachtsfeier am Freitag, den 17.12.2010 aufgrund von großen Schneemengen auf dem Hallendach ausfallen. Sicherheit geht vor! Seid nicht traurig, wir werden auf jeden Fall diese Feier schnellstmöglich nachholen. Möglicherweise könnte es schon der 7.Januar 2011 werden. Das Trainerteam wünscht Euch und Euren Eltern ein erholsames Weihnachtsfest und kommt gesund in das neue Jahr 2011. Trainingsbeginn am 4.Januar 16.00 Uhr!

Euer Trainer-Team!


13.Dezember 2010     –    2.Damenmannschaft in der Oberliga ist Herbstmeister!

Am letzten Spieltag in der Oberliga Damen konnte unsere 2.Damenmannschaft bei Lok Zwickau mit 8:0 und im zweiten Spiel gegen Hohndorf ebenfalls mit 8:0 gewinnen. Durch diese beiden Siege, konnte sich die 2.Damenmannschaft den Herbstmeistertitel sichern. Spielerinnen: Juliette Hoffmann, Anke Brand, Sandy Knobloch und Nicole Hartwig


12.12. aktualisiert!      –       Anna Krieghoff bei Jugend-WM in Bratislava!

 

12.Dezember 2010     –    Mit einer Bronzemedaille im Mannschaftswettbewerb in der Tasche und im Einzelwettbewerb unter den besten 16 Spielerinnen der Welt, als aktuellen Weltranglistenplatz 61, kann Anna Krieghoff ein positives Resümee der WM ziehen. Abschlussbericht hier…!

Der Vorstand gratuliert Anna für Ihre gezeigten Leistungen bei der 8.Jugend-WM!

9.Dezember 2010      –     Anna Krieghoff steht im Achtelfinale bei der Jugend -WM! Freitag – 11.30Uhr hier Live! Live Ticker…   Mehr hier….

8.Dezember 2010     –      Gestern Nachmittag fanden bereits die Gruppenspiele bei den Einzelwettbewerben statt. Anna hat allen zwei Grupenspiele jeweils mit 3:0 gewonnen und zog damit als Gruppenerste in die Endrunde ein. Endrundenspiele beginnen am Donnerstag.  

7.Dezember 2010     –    12.00 Uhr –  Die Deutsche Nationalmannschaft der Mädchen unterliegt im HF Japan mit 0 : 3.  9.00 Uhr  –  Deutsche Nationalmannschaft steht mit Anna Krieghoff im Halbfinale. Dort treffen sie auf Japan. Spielbeginn ist heute 10.00 Uhr. Im zweiten HF stehen sich Korea und China gegenüber. 6.Dezember 2010   –  Vom 4.-12.Dezember finden die Jugendweltmeisterschaften in Bratislava statt. Anna Krieghoff aus unserer 1.Damenmannschaft gehört zum Kader der Deutschen Nationalmannschaft. Zur Zeit laufen die Mannschaftswettkämpfe. Anna steht mit der Mannschaft im Viertelfinale der WM. Heute ab 16.00 Uhr beginnen die Viertelfinalspiele! Mehr hier…    


6.Dezember 2010   –      4 von 5 Mannschaften Herbstmeister!

Es geht in die letzte Punktspielwoche der Hinserie und es stehen 4 von 5 Herrenmannschaften bereits als Herbstmeister fest. Außer der 2.Herrenmannschaft die sich im Mittelfeld der 2.Bezirksliga festgesetzt hat, konnten die anderen Mannschaften die Herbstmeisterschaft feiern. Der Vorstand gratuliert den Mannschaften für diese hervorragenden Leistungen!

 

28.November 2010   –   Spitzenspiel in der Landesliga gewonnen!

Mit einem Sieg in Aue ist unsere 1.Herrenmannschaft nach Hause wieder zurückgekehrt. Das Spiel wurde mit 9 : 6 gewonnen. Mit diesem Sieg wurde die Tabellenführung übernommen. Die Einzel-Punkte holten J.Protzner 2, J.Cerny 1, T.Glapiak 2, M.Abraham 1 und T.Ziegs 1. — Herbstmeister! — Herzlichen Glückwunsch


26.November 2010  –    Spitzenspiel in der Landesliga Herren

Am Sonntag kommt es zum Gipfeltreffen in der Landesliga Herren. Unsere 1.Herrenmannschaft, derzeit Tabellenplatz 2, muss beim Tabellenführer ABS Aue antreten. Sie liegt nur zwei Punkte hinter der Mannschaft aus Aue zurück. Ein Sieg wäre deshalb von enormer Bedeutung, um den Anschluss an die Tabellenspitze nicht zu verlieren, und sich damit die Chance zum sofortigen Wiederaufstieg zu bewahren.

Sonntag, 28.November 10  – Beginn: 10:00 Uhr       ABS Aue   –   1.Herren BSC Rapid Chemnitz


16.November 2010 –     Letzten Heimspiele der 2.Bundesliga-Süd Damen

20.November – 18.00 Uhr      BSC Rapid Chemnitz  vs   TTC Optol. Wendelstein   5 : 5

21.November – 14.00 Uhr      BSC Rapid Chemnitz  vs   TV Busenbach                2 : 6

Heimspiel unserer 1.Herren:

20.November – 17.00 Uhr     BSC Rapid Chemnitz  vs  SG Blau-Weiß Reichenbach  13 : 2


15.November 2010 – Bezirksmeisterschaften U 13 bei Rapid

Dieses Jahr fanden die Bezirksmeisterschaften der U13 beim BSC Rapid Chemnitz statt. Fünf Spieler vom BSC Rapid hatten sich für diese Meisterschaften qualifiziert. Lara Neubert, Jenny Hofmann, Viktoria Schaatschneider, Nino Munzer und Philipp Helmberg. Ein super Turnier spielten Lara Neubert und Philipp Helmberg und erreichten beide die Endrunde. Philipp verlor das erste Spiel in der Endrunde leider sehr unglücklich und verpasste dadurch die Qualifikation für die Landesmeisterschaften. Lara Neubert musste in der ersten KO-Runde gegen ihre Angstgegnerin Jennifer Allenberger (Vielau) antreten. In einem spannenden Match setzte sie sich in 5 Sätzen durch und erreichte damit die Qualifikation für die Landesmeisterschaften U13 in Wilsdruff.

Weitere Ergebnisse hier….! 


15.November 2010 – 2 Titel bei den Bezirksmeisterschaften der Damen und Herren

Am 14.11. fanden die Bezirksmeisterschaften der Damen und Herren in Zschopau statt. Sandy Knobloch aus unserer 2.Damenmannschaft holte sich den Bezirksmeistertitel. Im Finale setzte sie sich in 5 Sätzen gegen ihre Mannschaftskollegin Anke Brand durch. Aber auch die dritten Plätze gingen an die Kappler Damen, an Kirsten Fichtner und Nicole Hartwig. Auch im Doppel gab es ein Kappler Finale. Anke Brand mit Nicole Hartwig spielten gegen Kirsten Fichtner und Julia Ehmke. Anke und Nicole setzten sich mit 3 zu 0 Sätzen gegen ihrer Vereinskolleginnen durch.

Weitere Ergebnisse hier…!


15.November 2010 – Jugendklub-Turnier „Sport statt Gewalt“

Zum 11.Mal wiederholte sich das größte Jugendturnier in Chemnitz „Sport statt Gewalt“ in der Rapid-Arena vom BSC Rapid Chemnitz. Sportamtsleiter Hr. Meyer eröffnete als Offizieller der Stadt Chemnitz das Turnier. Über 50 Kinder und Jugendliche aus den Chemnitzer Jugendklubs nahmen am Turnier teil. Das Turnier wurde in verschiedenen Altersklassen an 12 TT-Tischen ausgetragen.


13.November 2010 – Juliette Hoffmann für DTTB Top-16 der Jugend qualifiziert!

Juliette Hoffmann hat sich beim Bundesranglistenturnier DTTB Top-48 der Jugend in Mendig (Rheinland) durch einen hervorragenden 6.Platz für das DTTB – Top 16 qualifiziert. Der Vorstand des BSC Rapid gratuliert Juliette für diese Leistung und wünscht viel Erfolg beim Top-16 Turnier.  Hier geht es zum Bericht…!

 


25.Oktober 2010 –  Sachsenderby in der 2.Bundesliga gewinnt der BSC Rapid Chemnitz

Es war wieder ein hartes Wochenende für unsere 1.Damen. Am Samstag 18.00 Uhr mussten wir beim Ligafavorit TTC Langweid antreten. Eine Niederlage war zu erwarten, aber mit ein bisschen Glück wäre bestimmt ein Unentschieden drin gewesen. Aber es sollte nicht sein! Im Tischtennis gibt es nun mal leider „Netz“ und Kante“! Am Sonntag kam es dann zum Sachsenderby in der 2.Bundesliga Damen. Es wurde hochklassiger Tischtennissport geboten. Über 160 Zuschauer in der Rapid-Arena verfolgten die Spiele. Anna Krieghoff zeigte eine überragende Leistung und war die erfolgreichte Spielerin neben unserer Nummer 3 Iveta Klacanska im Sachsenderby. Bilanzen vom Wochenende: N.Delle 2:2, A.Krieghoff 3:1, I.Klacanska 3:1, F.Lasch 0:2

Am Samstag, den 30.10.2010 –  18.00 Uhr findet das letztes Auswärtsspiel in Neckarsulm statt.


23.Oktober 2010

Achtung! Sachsenderby in der 2.Bundesliga Damen BSC Rapid Chemnitz gegen LTTV Leutzscher Füchse beginnt 14.00 Uhr und nicht 10.00 Uhr wie in der Freien Presse Chemnitz angekündigt!


13.Oktober 2010

1.Sachsen-Derby in der 2.Bundesliga- Süd Damen

Am 24.10.2010 findet das 1.Sachsenderby in der 2.Bundesliga Damen gegen den Aufsteiger aus Leipzig, den LTTV Leutzscher Füchse, statt. Beginn ist 14.00 Uhr in der Rapid-Arena an der Irkutsker Str. 133. Wir freuen uns auf euch!

Sonntag, 24.10.10  –  14:00 Uhr        1.Damen     gegen        LTTV Leutzscher Füchse 1990 


26.September 2010  –      13 Spiele – 13 Siege bei den Herren!

Alle fünf Herrenmannschaften sind in der neuen Saison noch ohne Niederlage. Unsere 1. und 2.Mannschaft haben bis heute erst ein Spiel bestritten, deshalb ist der aktuelle Tabellenposition noch nicht so sehr aussagekräftig. Die anderen 3 Mannschaften haben schon 3 bzw. 4 Spiele absolviert und stehen alle verlustpunktfrei auf Platz 1 in ihren Ligen.


26.September 2010 –             2.Bundesliga – Süd Damen

Die ersten zwei Heimspiele:

2.Oktober 2010  –  Beginn: 18.00 Uhr;         1.Damen  – Watzenborn – Stbg.       6 : 3

3.Oktober 2010  –  Beginn: 14.00 Uhr;         1.Damen  – Hassia Bingen 2.           3 : 6

Auswärtsspiele 1.Damen:                                                          Ergebnisse:

25.9.10 – 17.00 Uhr;         ATSV Saarbrücken  – 1.Damen                 6 : 4

26.9.10 – 14.00 Uhr;         DJK Offenburg        – 1.Damen                  1 : 6

5.September 2010  –               1.Herren – Landesliga Herren

Die nächsten Spiele:

2.Oktober 2010  – 15.30 Uhr;       CWSV – 1.Herren (Spielort: Sachsenhalle)

9.Oktober 2010  – 10.00 Uhr;       Rotation Süd Leipzig – 1.Herren

9.Oktober 2010 – 17.00 Uhr;      1.Herren – Hohndorf


11.August 2010

Hallo Liebe Kinder, aufgrund von Sanierungsarbeiten muss leider das Mittwochstraining von 16.00 bis 18.00 Uhr im August ausfallen! Wir geben euch auf dieser Seite recht zeitig Bescheid, wenn das Training wieder statt findet.


25.Juli 2010  –    Jugend-EM in Istanbul! Anna Krieghoff im VF -Doppel! 

Samstag, 24.Juli

17:00 Uhr – Aus für Anna und Kathrin im Viertelfinale im Doppelwettbewerb!

15:20 Uhr – spielt Anna Krieghoff mit Kathrin Mühlbach das Viertelfinale Doppel!

Freitag, 23.Juli

18:00 Uhr – Anna verliert 0 : 4 im Achtelfinale gegen Szczerkowska Magdalena (Pol)!

16:30 Uhr – Anna gewinnt mit 4 : 0 gegen Nataly Ruvman und ist im Achtelfinale!

14:15 Uhr – Nächstes Spiel von Anna um 15:40 Uhr gegen Nataly Ruvman aus Israel!

12:50 Uhr – Anna Krieghoff zieht in die 3.Runde ein. Sie gewinnt ihr Match mit 4:2 gegen Karolina Lilova aus Bulgarien!

11:00 Uhr – Alle Spiele von Anna Krieghoff live verfolgen. Hier geht es zum Live-Ticker…

Videos von Anna Krieghoff bei der Jugend- EM hier…


23.Juli 2010  –  Die neuen Mannschaftsaufstellungen für die Saison 2010/11 sind online!


20.Juli 2010

Anna Krieghoff – Vize-Europameister mit der Deutschen Nationalmannschaft!

In einem spannenden und hochklassigen Endspiel unterlag unsere Nationalmannschaft mit Anna Krieghoff nur knapp der Mannschaft aus Rumänien mit 2:3 Punkten. Leider hatte Anna im fünften Satz zwei „tödliche“ Kantenbälle gegen sich und verlor dadurch ihr Match. Bericht DTTB hier…        Bericht STTV hier…

 


Anna Krieghoff – Im Finale bei den Jugend-EM in Istanbul

Anna Krieghoff steht mit der Deutschen Nationalmannschaft im Finale. Finalgegner ist die Mannschaft aus Rumänien. Das Spiel findet heute 15.30 Uhr statt. Live-Ticker und mehr…


19.Juli 2010

Anna Krieghoff – Im Halbfinale bei Jugend- EM in Istanbul

Vom 18.-25.Juli finden die 53. Jugend-Europameisterschaften in Istanbul statt. Unsere Nummer 2 der 1.Damenmannschaft, Anna Krieghoff, ist mit der Deutschen Nationalmannschaft am Start. Momentan hat Anna mit der Nationalmannschaft das Halbfinale erreicht. – Bronzemedaille ist damit sicher! Jetzt geht es im Halbfinale gegen Frankreich! Beginn: 19.7. – 18.00 Uhr.  Mehr…!

 


11.Juli 2010

Allgemeine Information!

Ab den 20.Juni bis ca. 20.August wird unsere 2.Sporthalle (Rapid-Arena 2) saniert. Auch dieses Mal müssen wir wieder einen Anteil an Eigenleistungsarbeiten erbringen. Die ersten Arbeiten wie, Abbruch von Wänden, entfernen der Fußbodenfliesen u.v.m. haben wir schon durchgeführt. Jetzt müssen die Firmen ran! Danach sind wir mit dem Streichen der kompletten Halle dran.

 


1.Juli 2010

Endlich Ferien!

Hallo Liebe TT-Kinder,

endlich keine Schule mehr! Für die nächsten 6 Wochen heißt es… „Faulenzen“. Nein, nein, ich hoffe, ihr macht in den Ferien ganz viel anderen Sport, wie Schwimmen, Fahrrad fahren, Joggen usw., damit ihr dann wieder richtig fit zu den ersten TT-Trainingseinheiten seit. Also, erholt euch alle gut und wir sehen uns dann in der 1.Schulwoche zum Trainingsbeginn in unserer Rapid-Arena wieder. Bleibt Gesund!

Trainingsstart: Di: 16.00 Uhr, Mi: 16.00 Uhr und Fr: 16.00 Uhr

Th. N.

 


14.Juni 2010

Chemnitzer Kinder- u. Jugendsportspiele im Tischtennis – 54 Teilnehmer davon 32 von Rapid und 8 Titel

Am Wochenende fanden die Chemnitzer Kinder- und Jugendsportspiele (Nachwuchspokalturnier) beim BSC Rapid Chemnitz statt. In diesem Jahr kamen 54 Teilnehmer(innen) aus den Chemnitzer Vereinen zum Turnier. Der BSC Rapid Chemnitz stellte über die Hälfte der Teilnehmer! 32 Kinder und Jugendliche in den Altersklassen 7-9 Jahre, U11, U13, U15 und U18 vom BSC Rapid. Darauf können wir 7 ehrenamtliche Trainer sehr stolz sein, sagte Abteilungsleiter Thomas Neubert. Außerderm waren unsere Kinder, die teilweise ihr erstes Turnier gespielt hatten, auch sehr erfolgreich. 13 Titel wurden gesamt vergeben, davon gingen 8 an Rapid! Das ist eine tolle Leistung unserer „Kappler“ Kinder. Das sollte Auftrieb für andere Chemnitzer Vereine geben, ihre Nachwuchsarbeit mehr zu forcieren. Es gibt ausreichend Kinder in Chemnitz die Tischtennis spielen wollen!

Die Platzierten in den einzelnen Altersklassen:


7.Juni 2010

TT-Familienturnier – Ein voller Erfolg!

21 Familien kämpften am Samstag beim 4.Familienturnier der Abteilung Tischtennis um die Platzierungen! Bei gefühlten 40 Grad in unserer Rapid-Arena wurde jeder Topspin, jede Bewegung zur Qual. Aber keine Familie ließ sich es anmerken! Alle Kinder und Eltern kämpften um jede einzelne Platzierung. Egal, ob es um die Plätze 13 und 14 oder um die Plätze 1 und 2 ging. Nach ca. 3 Stunden standen die Sieger fest. Bei den MINIS gewann die Familie Härtel und bei „Großen“ die Familie Neubert 1.

Weitere Platzierungen „MINIS“: 1. Fam. Härtel, 2. Fam. Gehlmann, 3. Fam. Tändler, 4. Fam. Grundmann, 5. Fam. Schulz, 6. Fam. Walther, 7. Fam. Hoffmann

Weitere Platzierungen „Großen“ 1. Fam. Neubert 1, 2. Fam. Neubert 2, 3. Fam. Jüttner, 4. Fam Klobe, 5. Fam. Helmberg, 6. Fam. Koziel, 7. Fam. Klemm, 8. Fam. Seifert, 9. Fam. Neiser, 10. Fam. Olbrich, 11. Fam. Thiemer, 12. Fam. Kerl, 13. Fam. Thierfelder, 14. Fam. Hofmann

Weitere 200 Fotos vom Familienturnier stellen wir ihnen kostenlos auf einer CD zur Verfügung! Bei Interesse bitte hier melden! Thomas.Neubert@bsc-rapid-chemnitz.de

Bilder vom Familien-Turnier:

4.Juni 2010

Großes Tischtennis Familien-Turnier am Wochenende!

Am Wochenende findet das 4.Familienturnier im Tischtennis statt. Über 25 Eltern werden mit ihren Kindern an den Start gehen. Das ist absoluter Teilnehmerrekord, sagte der Abteilungsleiter! Es wird in 2er Mannschaften gespielt. Die aktiven Kinder müssen gegen die nichtaktiven Eltern spielen! Wenn es bis dahin noch keine Entscheidung gibt, dann muss das Familiendoppel entscheiden! Das wird ein Gaudi! Im Amschluss sitzen wir alle noch ein bisschen gemütlich zusammen und lassen die Saison ausklingen!

Wir freuen uns darauf! Eure Trainer

 


3.Juni 2010

Polish Open! Silber für Anna Krieghoff im Doppel und Bronze mit der Mannschaft!

Am Wochenende fanden die Internationalen Meisterschaften von Polen der Jugend und Schüler statt. Annas Bilanz konnte sich wieder sehen lassen! Silber mit Kathrin Mühlbach im Doppel und mit der Mannschaft erkämpften sie sich die Bronzemedaille. Im Einzel schied Anna leiter schon im Achtelfinale aus. Mehr…!     Video hier anschauen…


10.Mai 2010 – Lara Neubert, Jenny Hofmann und Nino Munzer sind aufgestiegen!

Lara Neubert erreichte den 3. Platz und Jenny Hofmann den 5.Platz bei der Vorrangliste 3 – U13 weiblich. 14 Mädchen sind zu dieser Rangliste angetreten. Bei den Jungen erkämpfte sich Nino Munzer von 9 Teilnehmern den 2.Platz in der Alterklasse U13 männlich. Alle Drei sind damit in die Rangliste 2 aufgestiegen! Herzlichen Glückwünsch! Abt. TT

 


10.Mai 2010 – Spanish Junior Open

Aus für Anna Krieghoff im Viertelfinale! Sie unterlag der starken Polin Klaudia Kusinska mit 4 : 0 Sätzen. Bericht…


8.Mai 2010 – Spanish Junior Open!  Live!

Anna Krieghoff hat das Viertelfinale erreicht. Jetzt muss sie gegen die Nummer 1 gesetzte Polin Klaudia Kusinska spielen. Beginn: 9.Mai 11.30 Uhr!

Anna Krieghoff im Achtelfinale gegen Guang Meng Yuan (HKG). Beginn: Heute 19.00 Uhr!


5.Mai 2010 – News aus Spanien – Junior Open

Deutschland A mit K.Mühlbach und A.Krieghoff im Viertelfinale gegen Russia! Beginn: Heute 15.00 Uhr! Ergebnisse…  Bericht…


4.Mai 2010

Anna Krieghoff – Spanish Junior Open in Platja d`Aro vom 5.-9.Mai 2010

Bereits am Mittwoch beginnen die Spanish Junior und Cadet Open in Platja d`Aro , die zum ITTF Junior Circuit gehören. Die Beliebtheit dieses traditionsreichen Turniers ist groß, den über 300 Teilnehmer haben gemeldet. Neben Frankreich, Polen, Italien, Russland, der Slowakischen Republik, England, den Niederlanden und anderen europäischen Ländern, sind mit Japan, Hongkong, und Korea auch drei asiatische Nationen vertreten.

Vorbericht hier:


3.Mai 2010

3.Chemnitzer Firmen – Cup im Tischtennis am 12.Mai in der Chemnitz-Arena

Für Nichtaktive und Aktive                   Zur Homepage und Anmeldung!


3.Mai 2010

Platz 3 für Anna Krieghoff im Doppelwettbewerb bei den Deutschen Meisterschaften der Jugend!

Video von Anna Krieghoff hier anschauen:

Anna Krieghoff und Juliette Hoffmann unsere Teilnehmerinnen zu den Deutschen Meisterschaften der Jugend in Herrlingen. Leider sprang nur ein 3.Platz für Anna Krieghoff mit ihrer Doppelpartnerin Nadine Sillus (WTTV) heraus. Juliette Hoffmann scheiterte im Einzel nur knapp in den Vorrundenspielen. Für Anna gibt es leider nur eine kurze Erholungsphase, weil sie am Mittwoch mit der Jugend-Nationalmannschaft zum ITTF Junior Circuit nach Spanien fliegt.

Alle Ergebnisse hier:          DTTB – Berichte hier:

 


1.Mai 2010

Anna Krieghoff und Juliette Hoffmann bei den Deutschen Meisterschaften der Jugend

Am 1./2.Mai 2010 finden die Deutschen Meisterschaften der Jugend in Herrlingen statt. Anna Krieghoff auf Platz 4 und Juliette Hoffmann auf Platz 11 gesetzt werden versuchen ihrer Setzplatzposition gerecht zu werden. Wir wünschen unseren beiden Mädels aus der 1.Damenmannschaft von Rapid viel Erfolg. Eure TT-Abteilung


25.April 2010

Sensationeller letzter Spieltag unserer 1.Damen – 2.Bundesliga – Süd

Mit zwei Siegen am Wochenende hatte unsere 1.Damen den letzten Spieltag beendet und somit den Klassenerhalt in der 2.Bundesliga in der „letzten Sekunde“ gesichert. Am Samstag im letzten Heimspiel gewann die 1.Damen vor knapp 100 Zuschauern gegen Wolframs-Eschenbach mit 6:1. Das war der erste Schritt zum Klassenerhalt! Am Sonntag mussten unsere Mädels in Saarbrücken antreten. Zum letzten Spiel hieß es – „Voll Gas und alles geben“. Das ist unseren Damen eindrucksvoll gelungen. Mit 6 zu 1 überollten wir förmlich die Saarbrückener! Alle Mädels spielten das Spiel ihres Lebens! Zwei Null Doppel! Ein sensationeller Start! Nicole Delle gewann im fünten Satz und Anna Krieghoff verlor mit 1 zu 3 ihr Match. Spielstand: 3:1 Jetzt Ieva Venclaviciute und Franziska Lasch. Beide gewannen ihr Match relativ sicher und souverän.  Jetzt 5 zu 1 und Pause! Nun mussten Nicole Delle gegen Mariana Stoian und Anna Krieghoff gegen Ann-Kathrin Herges spielen. Nicole hatte ihr Match im fünften Satz klar 11:2 gewonnen. Anna hatte ihr Spiel zuvor auch schon gewonnen. Dieses zählte aber nicht mehr, weil Nicole gewonnen hatte und wir dadurch den sechsten Punkt schon hatten. – Klassenerhalt im letzten Spiel geschafft! Wir danken allen Fans die uns zu den Heimspielen unterstützt haben. Vielen Dank. Eure 1.Damen!

Bilanzen: Nicole Delle 4:0, Anna Krieghoff 0:2, Ieva Venslaviciute 2:0, Franziska Lasch 2:0, Doppel: Delle/Krieghoff 2:0, Lasch/Hoffmann 1:0, Venslaviciute/Lasch 1:0

v.l. Nicole Delle, Anna Krieghoff, Ieva Venslaviciute, Franziska Lasch, Juliette Hoffmann

Wir danken unserer 1.Damen für die tollen Spiele in der 2.Bundesliga und freuen uns auf die neue Saison! Vorstand BSC Rapid Chemnitz


19.April 2010

Anna Krieghoff und Juliette Hoffmann – 4.Platz beim Deutschland-Pokal

Am 17./18.April fand in Bad Marienberg (Rheinland-Pfalz) der Deutschland-Pokal der Mädchen statt. Unsere Mädels erkämpften sich den 4.Platz und unterlagen im Spiel um Platz 3 nur knapp dem Team vom WTTV. In der sächsischen Auswahlmannschaft spielte Anna Krieghoff, Juliette Hoffmann (beide BSC Rapid), Huong Do Thi (Leutzsch), Linda Wenke (Dresden-M.) und Linda Svadlenka (Lengenfeld). Mehr…


12.April 2010

Letzter Spieltag in der 2.Bundesliga Damen!

24.April 2010 – Beginn: 16.00 Uhr   BSC Rapid Chemnitz – DJK Wolframs-Eschenbach

Ort: Sporthalle BSC Rapid, Irkutsker Str. 133

letztes Auswärtsspiel! 25.April 2010 – Beginn: 14.00 Uhr  ATSV Saarbrücken – BSC Rapid Chemnitz


12.April 2010

Kein gutes Wochenende für unsere Mannschaften am letzten Spieltag!

Die 1.Herren verlor bei Motor Mickten-Dresden 5:10. Sie standen leider schon vor dem Spiel als erster Absteiger fest! Die 3.Herren konnten sich gegen Niederwiesa 2 nur ein Unentschieden erkämpfen. Leider reichte dieser Punkt nur für den 8.Platz in der Bezirksklasse. Ausnahmsweise gibt es in diesem Jahr 3 Absteiger – die Plätze 8,9,10! Leider!!! Unsere 1.Damen verloren mit 2:6 beim Tabellendritten Wendelstein. Die 2. Damen musste am letzten Spieltag ohne ihre Stammspieler Juliette Hoffmann und Alexandra Stapelmann antreten, die in der 1.Damen aushelfen mussten. Sie verloren ihre letzten beiden Spiele und somit wurde der 2.Platz in der Oberliga verspielt! Auch die 3.Damen war dadurch personell geschwächt und konnte ihren letzten Spieltag auch nur mit zwei Niederlagen beenden. Nur unsere 2.Herren konnte mit ihrem Unentschieden gegen Amtsberg glänzen und haben sich zum Ende der Saison sicher im Mittelfeld in der 2.Bezirksliga festsetzen können. Glückwunsch!


10.April 2010

Anna Krieghoff – 1.Platz mit der Nationalmannschaft bei den JOOLA German Junior Open in Seligenstadt! Im Einzel erreichte Anna das Viertelfinale!

Die Einzelspiele beginnen heute und werden am Sonntag fortgesetzt! Mehr und Live Ticker hier…


10.April 2010        –  2.Bundesliga Damen! Ergebnis: Wendelstein – BSC Rapid: 6:2

1.Damen spielt ohne Anna Krieghoff und Leva Venslaviciute 16.00 Uhr in Wendelstein! Mehr…

Weitere Ergebnisse:

1.Herren – Motor Mickten-Dresden 5 : 10, 2.Herren – Amtsberg 8:8, 2.Damen -Leutzsch 2. 2:8, 2.Damen-Döbeln 5:8, 3.Damen -Leutzsch 1:8, 3.Damen 2:8, 3.Herren – Niederwiesa 8:8


25.März 2010

Anna Krieghoff – ITTF Premium Junior Circuit, Italian Junior Open, vom 25. bis 28. März

Anna Krieghoff ist mit der Nationalmannschaft bei den Internationalen Jugendmeisterschaften in Italien. Mehr …


22.März 2010

3.Chemnitzer Firmen – Cup im Tischtennis am 12.Mai in der Chemnitz-Arena

Für Nichtaktive und Aktive                   Zur Homepage und Anmeldung!


22.März 2010

1.Damen – Unentschieden gegen NSU Neckarsulm

Mit diesem Punktgewinn gegen Neckarsulm gibt es für unsere Damen wieder Hoffnung für den Klassenerhalt. Vor einer sehr gut gefüllten Halle zeigten unsere Mädels eine spannende Partie. Es ging schon im Doppel Lasch/Hoffmann los. 3 Matchbälle für die Kappler die sie leider nicht für sich entscheiden konnten. Eins zu Eins nach den Doppeln! Anna Krieghoff verliert gegen die Nummer 1 A.Urban. Nicole Delle gewinnt gegen Ma Kun. 2 zu 2. Franziska Lasch gewinnt gegen V. Volz und Juliette Hoffmann verliert gegen P.Ballmann. 3 zu 3. – Pause- In der 2.Runde verlor Nicole D. gegen A. Urban, aber dafür konnte Anna ihr Match gewinnen. 4 zu 4. Dann kam der Auftritt von Franziska Lasch. Sie zeigte ein nervenstarkes Spiel gegen Paloma Ballmann und holte den fünften Punkt und damit das Unentschieden für die Mannschaft. Juliette steigerte sich von Satz zu Satz und spielte wirklich ein gutes Punktspiel. Mit diesen Gedanken im Kopf, das letzte Spiel zu gewinnen und damit den Sieg für die Mannschaft zu holen, hielten ihren Nerven nicht stand. Kopf hoch Juli! Beim nächsten Spiel klappt es! Nun können wir es wieder aus eigener Kraft schaffen. Ein Sieg zum letzten Heimspiel am 24.April – 16.00 Uhr gegen Wolframs-Eschenbach würde theoretisch schon genügen, vorausgesetzt Darmstadt holt keinen Punkt bei ihren letzten 3 Spielen mehr.

Weitere Spiele vom WE:

1.Herren – TSV Markleeberg  2 : 13,   2.Damen – Dresden 2.   8 : 0

2.Herren – Großrückerswalde  9 : 6 ,   3. Damen – Dresden 2.  8 : 5


17.März 2010

Anna Krieghoff bei den German Open 2010 in Berlin

Anna startet zum ersten Mal bei den German Open in Berlin. Dort muss sie sich als „Young Star“ gegen die Welt-Elite im Damenbereich behaupten. Natürlich hoffen wir, dass Anna die Vorrundenspiele erfolgreich bestreitet und vielleicht einen Blick hin die Hauptrunde wagen kann.  Schauen wir Mal!

Hier geht es zur Homepage der German Open in Berlin:

 


15.März 2010                         2.Bundesliga Damen!!!

 

Nächstes Heimspiel:    21.März 2010  –  14.00 Uhr   1.Damen  – NSU Neckarsulm


15.März 2010

2.Bundesliga Damen – Zwei ganz bittere Niederlagen!

Wenn man einmal ganz unten steht, dann hat man kein Glück und dann kommt auch noch Pech hinzu! So die Zusammenfassung vom Auswärts-Wochenende unserer 1.Damen! Von sieben Fünfsatzspielen konnten wir leider nur eins gewinnen. Anna Krieghoff, Franziska Lasch hatten gegen Darmstadt Satz und Matchbälle die sie nicht für sich entscheiden konnten. Zu groß war die Anspannung vorm Spiel und die Gedanken beim Abstieg „Was..! Wäre…! Wenn…! Somit lagen wir nach der 1.Runde 2:4 zurück. In der 2.Runde kamen nur Nicole Delle und Franziska Lasch zu ihren Match-Erfolgen. Dadurch reichte es im direkten Abstiegsduell nicht für ein Unentschieden. Die Partie ging mit 6:4 an Darmstadt. Jetzt gilt es  „4 Punkte“ aus den letzten 4 Spielen zu holen. Es wird nicht leicht, aber auch nicht unmöglich!

Bilanzen: N.Delle 3:1, A.Krieghoff 1:3, F.Lasch 2:2, J. Hoffmann 0 :4

Die letzten vier Spiele der 1.Damen:

21.3. – 14.00 Uhr    BSC Rapid Chemnitz – NSU Neckarsulm

10.4. – 16.00 Uhr    TTC Wendelstein – BSC Rapid Chemnitz

24.4. – 16.00 Uhr    BSC Rapid Chemnitz – Wolframs-Eschenbach

25.4. – 14.00 Uhr    ATSV Saarbrücken – BSC Rapid Chemnitz

 

Die letzten Spiele unserer 1.Herren (Verbandsliga)

20.3. – 18.00 Uhr   1.Herren  –  TSG Markleeberg

27.3. – 16.00 Uhr   1.Herren  –  TTV Marienberg

10.4. – 15.00 Uhr   Motor Mickten Dresden – 1. Herren

 

 


 

Ergebnisse vom 13./14.3. in der 2.Bundesliga Damen!

13.März – 18.00 Uhr     SV Darmstadt 98               – BSC Rapid Chemnitz  6 : 4   Bericht!

14.März – 14.30 Uhr     NSC Watzenborn-Stbg.       – BSC Rapid Chemnitz  6 : 4

 

 

 

Ergebnis vom 13.3. unserer 1.Herren (Verbandsliga)

13.März – 15.00 Uhr     SV SR Hohenstein-Ernstthal – BSC Rapid Chemnitz 12 : 3

 

 


7.März 2010

 

Anna Krieghoff im Viertelfinale bei den 78. Nationalen Deutschen Meisterschaften in Trier – Juliette Hoffmann- Achtelfinale im Doppel

Anna Krieghoff erreichte das Viertelfinale bei den Deutschen Meisterschaften der Damen und Herren in Trier. Anna unterlag der späteren Siegerin Kristin Silbereisen im Viertelfinale mit 4:0 Sätzen. Im Doppelwettbewerb erreichte Anna mit ihrer Doppelpartnerin Nadine Sillus (WTTV) ebenfalls das Viertelfinale. Unsere zweite Teilnehmerin, Juliette Hoffmann konnte in den Gruppenspielen leider kein Spiel gewinnen. Im Doppel lief es mit ihrer Doppelpartnerin Schneider (BYTTV) wesentlich besser. Sie unterlagen erst im Achtelfinale dem Deutschen Meisterdoppel Mühlbach/Winter nur knapp in 4:2 Sätzen.  Hier gehts zum Bericht!

Ein schwarzes Punktspielwochenende für unsere Mannschaften!

1.Herren – unterlagen am Samstag gegen TSV Pobershau mit 7 : 9 und verspielten dadurch wichtige Punkte gegen den Abstieg. Nun sind es schon drei Punkte bis zum Nichtabstiegsplatz! Nach einem 5:7 Rückstand konnte Thomas Ziegs und Andreas Stapelmann mit ihren zwei Siegen noch zum 7:7 ausgleichen. Jetzt war unsere Nummer 6 Sven Herbig an der Reihe. Es entwickelte sich zu einem Fünfsatz-Krimi. Sven konnte ein 6:10 Rückstand im entscheidenten fünften Satz noch  aufholen und erarbeitete sich 4 Matchbälle. Keiner von diesen konnte er verwandeln! So verlor er dieses Match mit 14:16. Nun lag alles in den Händen von Jörg Protzner und Michael Fricke die zum Entscheidungsdoppel gegen David/Macak ran mussten. Auch diese Partie ging in den fünften Satz und hatten sich zwischenzeitlich eine 7:3 Führung heraus gearbeitet. Aber leider auch dieser Vorsprung reichte nicht, um das Match zu gewinnen. Wenn man mit dem Rücken zur Wand steht, so wie wir am Tabellenende, dann gewinnt man leider auch solche Spiele nicht. Leider!!!

Ergebnisse vom Wochenende:

1.Herren – Pobershau 7:9, 2.Herren – TTV Annaberg 2:13, 2.Damen – Colditz 6:8, 4.Damen – Hohendorf 2. 6:8

Vorrunde Bezirksmannschaftsmeisterschaften der Schüler

Der BSC Rapid Chemnitz belegt mit seiner Schülermannschaft den 2.Platz in der Vorrunde Chemnitz. Nur knapp mussten sie sich dem Konkurrenten aus Chemnitz, dem CWSV im Finale mit 6:8 geschlagen geben. Die Platzierungen: 1.Platz CWSV, 2.Platz BSC Rapid, 3.Platz TuS Ebersdorf

 


21.Februar 2010

Anna Krieghoff gewinnt das Top 12 -Bundesranglistenturnier der Jugend – Juliette Hoffmann belegte Platz 5

Anna gewann souverän mit einer Bilanz von 11:0 Spielen das DTTB-Top-12 Turnier der Jugend in Rhaden. Unsere zweite Starterin Juliette Hoffmann belegte einen hervorragenden 5.Platz. Die Abteilung TT gratuliert Anna und Juliette ganz herzlich zu diesem Erfolg!

Hier geht es zum Bericht

 


21.Februar 2010

1.Herren verlieren gegen Mitabstigskanditat in der Verbandsliga

Am Samstag 17.00 Uhr fand in der Verbandsliga Herren das Spiel der beiden „Kellermannschaften“ BSC Rapid gegen LTTV Leutzscher Füchse statt. Unsere Jungs starteten nervös und ehrgeizig in das Match. Leider stand es nach den Doppeln nur 1:2. Nach der 1.Einzelrunde führten wir noch mit 5:4 Punkten und alles sah wieder sehr gut für uns aus. – Aber dann.. die zweite Einzelrunde begann und es konnte leider nur noch unsere Nummer 6, Andreas Stapelmann einen Punkt für uns holen. Somit verloren wir die Partie mit 6 zu 9 gegen die Leutzscher Füchse. Noch ist nichts verloren! Zwei Punkte bis Platz 6. Es ist alles noch drin! Kopf hoch und die nächsten Spiele angreifen! „Bei Olympia gewinnen auch öfters die Außenseiter.


14.Februar 2010

Gold für Anna Krieghoff bei den Internationalen Jugendmeisterschaften in Ägypten/Kairo

Anna Krieghoff holte Gold mit ihrer Doppelpartnerin Sabine Winter. Im Finale gewannen sie mit 3:2 Sätzen gegen Kusinska/Szczerkowska aus Polen. Im Einzel scheiterte Anna im Viertelfinale an der späteren Turniersiegerin Li Isabelle Siyum aus Singapur mit 0:4 Sätzen.

Hier geht es zum Bericht:


24.Januar 2010

 

Geburtstagsgeschenk für Anna Krieghoff! – 1.Damen spielt Unentschieden!

In einem spannenden und hochklassigen Match gegen den DJK Offenburg holte unsere 1.Damen am Sonntagvormittag ein hochverdientes Unentschieden (5:5). Nach 0:2 Doppel und 2:4 Rückstand ging es in die Pause. In der ersten Einzelrunde konnten nur Nicole Delle und Franziska Lasch ihre Einzelpartien gewinnen. Franziska lag schnell mit 0:2 Sätzen hinten und fand durch ihren Kampf wieder ins Match zurück und konnte das Spiel mit 3:2 für sich entscheiden. Unser Geburtstagskind Anna Krieghoff machte es in ihrem zweiten Einzel auch wieder extrem spannend. Nach 0:2 Satzrückstand kam Anna noch zum Satzausgleich und hatte im fünften Satz bei 10:9 Führung einen Matchball, den sie zum 4:4 verwandelte. Im Anschluss musste Ieva Venslaviciute an den Tisch. Ieva konnte sich in 5 Sätzen gegen Christine Koch durchsetzen und holte für die Mannschaft den fünften Punkt. – Unentschieden!

Tabelle 2.BL


17.Januar 2010

Sachsenmeisterschaften 2010 – Alle Titel bei den Damen gingen an BSC Rapid

Am 16./17.01. fanden die Landeseinzelmeisterschaften der Damen und Herren in Hoyerswerda statt. Gold für Anna Krieghoff im Einzel und im Doppel. Im Endspiel gewann Anna in einem hart umkämpften Match in sieben Sätzen gegen Sonja Busemann (Leutzscher Füchse). Im Doppelwettbewerb spielte Anna mit Sandy Knobloch vom TTC Holzhausen und errungen ebenfalls den Sachsenmeistertitel. Ihre Gegner im Endspiel waren Renner/Helbig von den Leutzscher Füchsen. Im Mixwettbewerb holte Franziska Lasch mit ihrem Mixpartner Tom Gerbig (Penig) den Sachsenmeistertitel.

Weitere Ergebnisse unserer Kappeler Spieler: Im Einzel Damen: Krieghoff 1.Platz, Lasch VF, Brand VF, Hoffmann VF, Seidel AF, Hartwig AF, Rögner AF, Ehmke Vorrunde, Herren: Protzner 1.Runde, Im Doppel: Krieghoff/Knobloch 1.Platz, Brand/Hartwig VF, Hoffmann/Lasch VF, Ehmke/Rögner VF, Seidel/Pierschel AF, Protzner/Zirngibl VF, Mix: Lasch/Gerbig 1.Platz, Hoffmann/Gütschow 2.Platz, Seidel/Hille 3.Platz  

Alle Ergebnisse hier:

 


9.Januar 2010

1.Herren – Unentschieden gegen Mitabstiegskanditat!

Unsere 1.Herrenmannschaft hat zum Rückrundenauftakt gegen Lückersdorf- Gelenau nur ein Unentschieden erreicht. Nach 0 zu 3 Doppeln und 6 zu 8 Rückstand, konnten wir mit dem Punktgewinn hoch zufrieden sein. Bilanzen: Protzner 1:1, Abraham 0:2, Glapiak 2:0, Albrecht 0:2, Ziegs 2:0, Herbig 2:0

Weitere Ergebnisse! 2.Herren – SG Aufbau 12:3, 3.Herren – ESV Lok Chemnitz 8:8, 3.Damen – Falkenau 8:3


8.Januar 2010

Schülermannschaft von Rapid gewinnt den Stadtpokal – Schülerinnen belegen Platz 2!

Stafan Klobe und Sebastian Neubert gewinnen den Stadtpokal der Schüler. Fünf Teams aus den Chemnitzer Vereinen waren mit dabei. (CWSV 1, CWSV 2, Aufbau, Bl.-Weiß und Rapid) Mit 4 Siegen sicherten sie sich souverän den Titel.

Am Freitag fand der Stadtpokal der Schülerinnen bei Aufbau Chemnitz statt. Lara Neubert und Jenny Hofmann belegten mit nur einer Niederlage gegen den Favoriten Aufbau 1. den zweiten Platz. Aber auch die 2.Mannschaft von Rapid mit Annika Polster und Elisabeth Klemm spielte ein sehr gutes Turnier und erreichte den 4.Platz.


Kappel, 20.Dezember 2009      Anna Krieghoff  – Platz 14 zum Bundesranglistenfinale der Damen

Anna Krieghoff belegte den 14.Platz beim DTTB – Bundesranglistenfinale der Damen und Herren in Löhne. Anna hatte eine sehr starke Vorundengruppe mit Ivancan und P. Solja die am Ende Platz 1 und Platz 2 erreichten. Mehr als ein dritter Platz in der Gruppe war realistisch gesehen nicht drin. Dadurch spielte Anna in den weiteren Gruppen um die Plätze 9-16. Herzlichen Glückwunsch für den hervorragenden 14.Platz zum DTTB-Bundesranglistenfinale der Damen u. Herren. Abt. TT

Ergebnisse/Endstand


Kappel, 15.Dezember 2009

Jugend-Weltmeisterschaften in Kolumbien!  Anna Krieghoff in der Hauptrunde! Platz 5 mit der Deutschen Nationalmannschaft!

Aktuelle Ergebnisse von Anna Krieghoff hier: Ergebnisse!!!


Kappel, 14.Dezember 2009     Juliette Hoffmann Sachsenmeister 2009 der Mädchen U18

Juliette Hoffmann vom BSC Rapid Chemnitz Sachsenmeister 2009 der Mädchen (Jugend). Juliette erreichte den 3.Platz mit ihrer Doppelpartnerin Sandra Lukanus (Holzhausen) den 3.Platz. Marie Gerber (BSC Rapid) erreichte ebenfalls den 3.Platz im Doppel mit ihrer Doppelpartnerin Susann Mädler (Eibenstock). Ergebnisse hier


Kappel, 11.Dezember 2009

Anna Krieghoff bei den Jugend-Weltmeisterschaften vom 9.12.-16.12.09 in Kolumbien!

Vom 9.12. bis 12.12. finden die Teamwettbewerbe statt. Die Mädchen -Nationalmannschaft mit Kathrin Mühlbach, Sabine Winter, Anna Krieghoff und Ann-Kathrin -Herges belegte in den Gruppenspielen den 2.Platz. Sie verloren nur das Spiel gegen Korea. Gegen Peru und Ägypten gewannen sie jeweils mit 3:0. Anna Krieghoff kam gegen Peru und Ägypten zum Einsatz und konnte ihre Spiele erfolgreich gestalten. Platz 2 in der Gruppe bedeutete das erste KO-Rundenspiel gegen einen Gruppenersten – Hongkong. Leider lief nicht alles Rund in Kolumbien. Mehr dazu hier klicken: Bericht! 

Kappel, 30.November 09

8 Matchbälle und doch klar verloren!     1.Damen vs. Saarbrücken  0:6

 

Es war nicht der beste Tag unserer Mädls. 8 Matchbälle und keiner konnte verwandelt werden. Es begann schon mit den beiden Doppeln, alle beiden Spiele gingen mit 3:2 an den Gegner. Nicole Delle und Anna Krieghoff hatten im vierten Satz 2 Matchbälle und konnten diese leider nicht verwerten. Rapid 0: 2 im Rückstand. Nun musste Nicole Delle und Anna Krieghoff im Einzel an den Tisch. Nach Null Zwei Satzrückstand drehte Nicole das Spiel und erarbeitete sich im fünften Satz 4 Matschbälle (10:6) – leider nutzte sie ihre Chance nicht und verlor mit 10:12 den entscheidenden fünften Satz. Anna fand gegen die Rumänin Marianne Stoian nicht zu ihrem Spiel und verlor dieses klar mit 3:0 Sätzen. Jetzt lagen unsere Hoffnungen auf Franziska Lasch und Juliette Hoffmann. Franziska zeigte gegen Theresa Adams ein sehr gutes Spiel hatte im fünften Satz ebenfalls zwei Matchbälle (10:8) – aber auch diese konnte sie leider nicht für sich entscheiden. Juliette Hoffmann wurde das erste Mal für Ieva Venslaviciute, die aus schulischen Gründen verhindert war, eingesetzt. Sie machte gegen Simone Haan ein hervorragendes Match und unterlag leider mit 3:1 Sätzen. Somit endete das Match für unsere Damen mit einer klaren 0:6 Niederlage. Sicherlich hatten wir uns den 1.Advent und das letzte Heimspiel etwas anders vorgestellt – aber Kopf hoch- noch sind wir nicht auf einem Abstiegsplatz. Ich bin mir sicher, dass unsere Damen alles geben werden, um in der 2.Bundesliga Süd zu bleiben. T.N.       

 

 


Kappel, 22.November 09

Furiose Aufholjagd unserer 1.Damen!  Offenburg – 1.Damen 5:5, Neckarsulm-1.Damen 6:2

 

Nach einem 5:1 Rückstand erkämpften sich unsere Damen in Offenburg noch ein Unentschieden. Nicole Delle nach 1:2 Satzrückstand gegen Yana Timina drehte das Spiel zu ihren Gunsten und leitete die Aufholjagd ein. Danach musste Ieva Venslaviciute, die leider erst ein Spiel in der Spielserie gewonnen hatte, gegen Petra Heuberger spielen und gewann klar mit 3:0 Sätzen. Anna Krieghoff setzte die Siegesserie gegen Nicky Zetsen mit 3:2 Sätzen fort. Nun kam es auf das letzte Spiel an. Franziska Lasch, die ebenfalls erst ein Spiel in der Serie gewonnen hatte, musste gegen Christine Koch, die vorher gegen Anna Krieghoff gewonnen hatte, spielen. Franziska Lasch überraschte mit einem klaren 3:0 Sieg und sicherte damit der Mannschaft den verdienten Punktgewinn. Herzlichen Glückwunsch! Abt. TT

Delle 2:0, Venslaviciute 1:1, Krieghoff 1:1, Lasch 1:1

Letztes Heimspiel siehe Ankündigung unten!

 

 


 

1.Herren gelang wichtiger Sieg!     1.Herren – Hohenstein-E.  9 : 6

 

 

Unseren 1.Herren gewannen gegen den Tabellennachbarn SV Hohenstein– Ernstthal und sammelten dadurch wichtige Punkte gegen den Abstieg. Nach einer scheinbar klaren Führung von 7:3 Punkten verkürzte Hohenstein den Rückstand auf nur noch 8:6. Nun musste Andreas Stapelmann im letzten Spiel gegen Maik Ließke spielen. Durch ein relativ sicheren 3:0 Sieg sicherte er damit der Mannschaft den Erfolg. Jungs, weiter so! Herzlichen Glückwunsch! Abt. TT

Protzner 1:1, Albrecht 0:2, Abraham 1:1, Glapiak 2:0, Ziegs 1:1, Stapelmann 2:0

 


Kappel, 19.November 09          –          2.Bundesliga Damen

Letztes Heimspiel in der 1.HS 2009/10 in der 2.Bundesliga Damen!

Achtung!

Zum letzten Heimspiel möchte sich die 1.Damenmannschaft mit einem kleinen Begrüßungsgetränk für alle Gäste,die bis 13.45 Uhr da sind, bei unseren Zuschauern für die Unterstützung in der 1.Halbserie bedanken. Wir würden uns freuen, wenn wir auch zum letzten Heimspiel in der Halbserie mit eurer lautstarken und zahlreichen Unterstützung,wie schon in den vergangenen Heimspielen, rechnen können. Vielen Dank. Die 1.Damen!    

29.11.2009   –  Beginn: 14.00 Uhr      BSC Rapid Chemnitz  –  ATSV Saarbrücken

 


Kappel, 19.November 09        –         1.Herren (Verbandsliga)

Am Samstag, 14.00 Uhr spielt unsere 1.Herren gegen den SV SR Hohenstein-Ernstthal. Das ist ein sehr wichtiges Spiel für die 1.Herren. Sie müssen entscheidente Punkte gegen den Abstieg und gegen den Mitkonkurrenten Hohenstein-E. sammeln.Beide Mannschaften haben vier Pluspunkte auf ihrem Konto. Vom Platz 5 (5Punkte) bis Platz 10 (3 Punkte) sind es nur 2 Punkte Differenz. So knapp war es lange nicht in dieser Liga!

21.11.2009   – Beginn: 14.00 Uhr    1.Herren   –  SV SR Hohenstein-E.

 

 


Kappel, 19.November 09          –         2. Bundesliga Damen

Am 21./22.November müssen unsere 1.Damen zu den Tabellennachbarn NSU Neckarsulm und DJK Offenburg fahren. Bei diesen beiden Spielen wird sich zeigen, wo die Richtung unserer 1.Damenmannschaft hin geht. Gesichertes Mittelfeld oder weiter der Kampf von Spiel zu Spiel gegen den Abstieg!

21.11.09    –    18.30 Uhr         NSU Neckarsulm  –  BSC Rapid Chemnitz

22.11.09    –    14.00 Uhr         DJL Offenburg     –  BSC Rapid Chemnitz


Kappel, 16.November 09               –        Freie Presse Chemnitz

 

Buspanne bringt Mannschaft nicht aus der Ruhe

 

Tischtennis: Zweitliga-Damen gewinnen in Wolframs-Eschenbach – Heimniederlage gegen Schwabhausen

 

Von Tommy van Doorn

 

Sieg und Niederlage – so lautet die Bilanz für die Tischtennisspielerinnen des BSC Rapid Chemnitz am Wochenende in der 2. Bundesliga. Einen klaren 6:0-Erfolg gab es im Auswärtsspiel beim DJK Wolframs-Eschenbach. „Wir sind mit einer Verspätung von über einer Stunde angekommen, weil unser Bus eine Panne hatte. Zum Glück half ein Glauchauer Autohaus sofort aus, sodass wir rechtzeitig noch spielen konnten“, war Abteilungsleiter Thomas Neubert erleichtert. Einen Tag später empfingen die Damen in der heimischen Halle an der Irkutsker Straße das Spitzenteam aus Schwabhausen. „Die sind absoluter Aufstiegsfavorit“, so Neubert. Doch sein Hallensprecher Mathias Käubler erinnerte die Zuschauer an das Heimspiel gegen den Tabellendritten Langweid, „als viele schon mit einer Niederlage rechneten und dann ist es noch 5:5 ausgegangen.“Doch das wusste auch Schwabhausen und tat dem Chemnitzer Publikum diesen Gefallen nicht. Mit 0:6 mussten sich Nicole Delle, Anna Krieghoff, Franziska Lasch und Ieva Vensalviciute dem Favoriten geschlagen geben. „Das Ergebnis klingt deutlicher als es war. Wir haben gut dagegen gehalten. Immerhin haben wir gegen aktuelle und ehemalige Nationalspielerinnen gespielt. Insgeheim habe ich auf zwei Spiele gehofft, die wir gewinnen könnten. Aber damit war es am Ende leider nichts“, bedauerte Neubert. Am knappsten an einem Sieg war Nicole Delle dran. Sie spielte gegen die Jugendnationalspielerin Sabine Weiß. „Vor dem Spiel habe ich mir schon Chancen ausgerechnet. Und bei dem Spielverlauf hätte ich auch gewinnen müssen“, fiel die Bilanz von Delle nach dem Fünf-Satz-Spiel aus. Nach einer 2:0-Führung musste sie sich am Ende doch noch 2:3 geschlagen geben. „Meine Gegnerin hat nach den ersten beiden Sätzen ihre Taktik umgestellt und Bälle getroffen, die sie vorher verfehlt hat. Nicht umsonst ist sie Nationalspielerin.“ Einen unterhaltsamen letzten Satz zeigte auch Franziska Lasch. Es war der längste und ging beim Stand von 17:19 an ihre Kontrahentin. „Als ich gesehen habe, dass mehr geht, habe ich natürlich auch mehr von mir erwartet“, haderte sie nach der 1:3-Niederlage mit sich. „Doch ich spiele das erste Jahr in dieser Liga und meine Gegnerinnen schon ein wenig länger. Die haben dann die nötige Cleverness, die mir noch fehlt. Nichtsdestotrotz hat es riesigen Spaß gemacht. Darum habe ich auch während des Spiels so viel gelacht“, hatte sie ihren Optimismus nach der Partie schon wiedergefunden. Der ist auch wichtig, denn am 29.November kommt zum letzten Heimspiel in diesem Jahr mit Saarbrücken ein Kontrahent, der sich auf Augenhöhe befindet. „Da wollen wir die Punkte fünf und sechs einfahren“, lautet die Devise von Thomas Neubert. Auch Ieva Vensaliciute (l.) und Franziska Lasch konnten die Heimniederlage gegen Schwabhausen nicht verhindern.Andreas Seidel

 


Kappel, 9.November 09   –   Olga Nemes zu Gast beim BSC Rapid Chemnitz

Die fünfmalige Deutsche Meisterin spielt am Sonntag, den 15.November 09 mit ihrer Mannschaft, dem TSV Schwabhausen gegen unsere 1.Damen in der 2.Bundesliga. Der TSV Schwabhausen steht mit 8:0 Punkten auf dem 2.Tabellenplatz und hat erst 4 kleine Einzelspiele verloren. Schwabhausen ist der absolute Favorit in diesem Match und auch der erste Aufstiegskanditat für die 1.Bundesliga. Unsere Mädels können als Außenseiter ganz entspannt in dieses Match gehen. Vielleicht können unsere Rapid-Damen doch der „Übermannschaft“ aus Schwabhausen Paroli bieten. Lassen wir uns einfach überraschen!

1.Damen   vs   TSV Schwabhausen     –    Sonntag, 15.November – Beginn: 14.00 Uhr  

 


 


Kappel, 8.November 09

Jugend-Weltmeisterschaften in Kolumbien!

Anna Krieghoff wurde vom Deutschen Tischtennis – Bund für die Jugend -Weltmeisterschaften in Cartagena de Indias / Kolumbien nominiert! 


Kappel, 8.November 09

Bundesranglistenturnier Top 48 – Jugend!

Juliette Hoffmann vom BSC Rapid Chemnitz (1.Damen) belegte beim Top 48 Bundesranglistenturnier Jugend den 16.Platz und hat sich damit für das Bundesranglistenturnier Top 16 in Ebermannstadt (Bayern) qualifiziert. Der Vorstand gratuliert Juliette zu diesem hervorragenden Ergebnis!            Bericht hier:

Anna Krieghoff ist für das Bundesranglistenturnier Top 12 im Februar 2010 in Rahden bereits qualifiziert!

 


 

Kappel, 8.November 09

Rapid holt 3 von 4 Titeln bei den Bezirksmeisterschaften der Damen und Herren 2009 in Lengenfeld!

Anke Brand holt Gold bei den Damen im Einzel und im Doppel! Jörg Protzner und Michael Fricke holen Gold im Doppel!

Im Einzelwettbewerb gewinnt Anke Brand im Endspiel gegen ihre Doppelpartnerin Nicole Hartwig, ebenfalls vom BSC Rapid Chemnitz. Die beiden Endspielgegnerinnen holen auch noch gemeinsam den Bezirksmeistertitel im Doppel. Jörg Protzner die Nummer 1 und Michael Fricke die Nummer 12 bei Rapid holten ebenfalls den Bezirksmeistertitel im Doppel. Sie gewannen im Endspiel gegen ihren Mannschaftskollegen Tobias Glapiak und Tom Meischner vom Chemnitzer Wohnsportverein. Im Einzel unterlag Jörg Protzner im Finale gegen Stefan Meiner (TTSV Zwönitz) nur knapp in 3:1 Sätzen und holte für die Rapid-Herren den Vize-Bezirksmeistertitel. 3x Bezirksmeister und 2x Vize-Bezirksmeister und einen 3.Platz im Damen-Doppel (Gerber/Gerber) ist eine stolze Bilanz für die Teilnehmer des BSC Rapid Chemnitz. Weitere Teilnehmer von Rapid: Julia Ehmke, Sabine und Marie Gerber

Bericht und Ergebnisse hier: 

 

 


Kappel, 8.November 09

Bezirksmeisterschaften der U13 am 8.November 09 bei Rapid Chemnitz!

Sebastian Neubert qualifizierte sich bei den Bezirksmeisterschaften in heimischer Spielstätte für die Sachsenmeisterschaften der Schüler U 13 am 12.12.09 in Döbeln. Lara Neubert(9 Jahre), Jenny Hofmann (9 Jahre) und Nino Munzer aus der Nachwuchsschmiede von Rapid haben ebenfalls an den Bezirksmeisterschaften teilgenommen. Lara Neubert verlor im Achtelfinale gegen Johanna Witt (SG Aufbau) und verfehlte nur knapp die Teilnahme an den Sachsenmeisterschaften. Nino Munzer und Jenny Hofmann spielten ein sehr gutes Turnier, aber es hat leider noch nicht ganz für das Erreichen der Hauptrunde (Achtelfinale) gereicht. – Nur Geduld, bald ist es so weit!!!

Ergebnisse hier:

 

 


Kappel, 8.November 09

 

Nächstes Heimspiel in der 2.Bundesliga Damen!   

15.November 14.00 Uhr vs  TTV Schwabhausen (Rapid-Arena, Irkutsker Str. 133)

 

 

 


 

Kappel, 28.Oktober 09

„Wir müssen um jeden Punkt kämpfen“

Tischtennis: Nicole Delle holt mit ihrem Team des BSC Rapid den ersten Punkt in Liga zwei

Die Damen des BSC Rapid haben beim 5:5 gegen Darmstadt ihren ersten Zähler in der 2. Bundesliga geholt. Jürgen Werner sprach mit Nicole Delle, der Nummer eins des Aufsteigers.

Freie Presse: Wie bewerten Sie dieses Remis gegen Darmstadt?

Nicole Delle: Wenn man sich den Spielverlauf anschaut, können wir mit dem Ergebnis nicht hundertprozentig zufrieden sein. Wir haben die beiden Eröffnungsdoppel gewonnen. Den Vorsprung muss man normalerweise nach Hause bringen. Der Sieg ist dann in den Einzeln

weggegangen .

Freie Presse: … von denen nur Sie Ihre beiden gewinnen konnten. Ist die Mannschaft zu sehr von Ihnen abhängig?

Nicole Delle: Nein. Wir haben eine talentierte Truppe. Anna Krieghoff ist Jugend-Europameisterin und hat in den vergangenen Jahren einen

riesigen Leistungssprung gemacht. Bei Franziska Lasch sehe ich neben

ihrem enormen Ehrgeiz und Trainingseifer noch immer ungenutztes Potenzial.

Freie Presse: Was ist in dieser Saison drin?

Nicole Delle: Als Aufsteiger kann es für uns natürlich nur um den Klassenerhalt gehen. Deswegen wäre ein Sieg gegen Darmstadt sehr wichtig gewesen, denn das ist ein Gegner, der sich mit uns auf Augenhöhe befindet. Wir müssen in

dieser Saison um jeden Punkt kämpfen.

Freie Presse: Wo liegen die Unterschiede im Vergleich zum Vorjahr in der Regionalliga?

Nicole Delle: Die zweite Liga ist eine ganz andere Hausnummer. Die Gegner agieren auf einem höheren Niveau, spielen konstanter und machen vor allem nicht so viele einfache Fehler. Man bekommt weniger Chancen, die man deswegen umso konsequenter nutzen muss.

Freie Presse: Sie wirken an der Platte sehr konzentriert, beinahe emotionslos. Ist ein „Tunnelblick“ beim Tischtennis leistungsfördernd?

Nicole Delle: Bei mir trifft das tatsächlich zu. Ich komme sehr von der Konzentration und nehme auch die Atmosphäre in der Halle um mich herum kaum wahr, während ich spiele. Das kann gerade bei Auswärtspartien ein Vorteil sein. Trotzdem würde ich die Frage nicht pauschal beantworten. Denn andere Spieler lassen sich wiederum von außen, von den Fans und der

Stimmung zu Höchstleistungen pushen. Da gibt es große Unterschiede.

Freie Presse: Wie geht es in den nächsten Wochen für Ihre Mannschaft weiter?

Nicole Delle: Am kommenden Samstag und am Sonntag haben wir zwei Heimspiele direkt hintereinander. Gegen Watzenborn-Steinberg sowie vor allem gegen den TTC Langweid, einem aus meiner Sicht heißen Staffelfavoriten, hängen die Trauben für uns allerdings sehr hoch. Bei Mitaufsteiger Wolframs-Eschenbach, der vergangene Woche gegen Darmstadt 0:6 untergegangen ist, muss am 14. November allerdings ohne Wenn und Aber ein Sieg her.

Ein Musterbeispiel für Konzentrationsfähigkeit: Nicole Delle, die Nummer eins bei Zweitliga-Neuling BSC Rapid. Andreas Seidel


Kappel, 26.Oktober

 Die Frauen des BSC Rapid haben als Neulingin der 2. Bundesliga ihren ersten Punkt geholt. Gestern gelang im Heimspiel gegen den SV Darmstadt ein 5:5. „Ich bin zufrieden, allerdings wäre für uns mehr drin gewesen. Wir konnten 2:0 in Führung gehen. Danach waren drei Spiele dabei, die wir jeweils knapp verloren haben“, sagte die Chemnitzer Trainerin Kirstin Neubert. Darmstadt sei auch ein Abstiegskandidat. „Unsere Spielerinnen müssen noch lernen, mit dem Druck umzugehen“, so Neubert. (MS)

 


Kappel, 5.Oktober 09

Am 4.Oktober fand das 1.Punktspiel in der 2.Bundesliga unserer 1.Damen statt. Zu Gast war TTC Optolyth Wendelstein.Vor über 120 Zuschauer starteten unsere Damen sehr nervös und aufgeregt in das Match. Leider verloren wir die ersten beiden Doppel und lagen schnell mit Nul zu Zwei hinten. In den folgenden 6 Einzelspiele konnten nur Nicole Delle und Anna Krieghoff ihre Spiele gewinnen. Somit gewann der TTC Wendelstein mit 6:2 das Punktspiel.

Bilder vom 1.Spieltag gegen Wendelstein!

Kappel/Wladyslawowo, 03.06.
 

 


Krieghoff und Solja gewinnen Gold

Die beiden Spitzenspielerinnen, Petrissa Solja und Anna Krieghoff, haben sich im Teamwettbewerb der Schülerinnen, bei den Internationalen Jugend-Meisterschaften von Polen, die zum World Junior Circuit gehören, die Goldmedaille gesichert. Durch ein schwer erkämpftes 3:2 im Halbfinale gegen die Dauerrivalen Rumänien zog das Duo in das Endspiel ein. Dort wartete Russland, das Rumänien B mit 3:0 schlug. Solja bestätigte ihre führende Position in der Europarangliste mit einem sensationellen 11:7, 12:10 und 11:5 gegen Yana Noskova zum 3:1-Endstand. Die Russin hatte im Einzelwettbwerb den Deutschen Mädchen Sabine Winter und Kathrin Mühlbach das „Fürchten“ gelehrt, als sie 4:1 und 4:0 siegte. Krieghoff musste gegen Noskova zum 0:1 ebenfalls eine deutliche 7:11, 8:11 und 1:11 Niederlage quittieren. Solja glich zum 1:1 gegen Anna Blazhko aus, und zusammen mit Krieghoff punktete sie auch im Doppel.
Auch im Semifinale zeigte Solja ihre ganze Klasse.. Die Bundesligaspielerin aus Saarlouis ließ nichts anbrennen. Sie besiegte zum Auftakt  die Rumänin Bernadette Szocs mit 3:1 und holte zum Abschluss auch den Siegpunkt mit einem 3:1 gegen Irina Ciobanu. Dazwischen war es Krieghoff, die in einem hart umkämpften Match Ciobanu mit 3:2 schlug und für das zwischenzeitliche 2:0 sorgte. Durch Niederlagen im Doppel und danach von Krieghoff gegen Szocs konnte Rumänien ausgleichen. Im Achtelfinale ergab sich für die Deutschen ein glattes 3:0 gegen die B-Mannschaft der Tschechischen Republik. Dabei eröffnete Solja den Reigen mit einem 3:1-Sieg gegen Simona Slehobrova, bevor Krieghoff, ebenfalls mit einem 3:1, gegen Kristyna Stefcova für das vorentscheidende 2:0 sorgte. Im Doppel machten die Mädchen bereits alles klar. Im Viertelfinale gab es ein 3:0 gegen die gemischte Mannschaft aus der Tschechischen Republik und Moldavien. Dabei gaben die deutschen Gegnerinnen beim Stand von 0:2 aus ihrer Sicht das Doppel kampflos ab. Zuvor hatte sich Krieghoff ein spannendes Duell mit Sofia Polcanova geliefert, das viermal 10:12, beziehungsweise 12:10 ausging, dreimal mit 12:10 für Krieghoff.
 

 


Kappel, 14.05.

Gold für Anna Krieghoff im Einzel

 

Platja d`Aro. Bei den 32. Internationalen Jugend-Meisterschaften von Spanien folgten den vier Medaillen (zwei Gold, zwei Bronze) im Mannschaftswettbewerb noch einmal zwei Gold- und vier Bronzemedaillen am Finaltag in den Einzel- und Doppelkonkurrenzen.
Anna Krieghoff spielte im Halbfinale bei den Schülerinnen ihre ganze Klasse und Erfahrung aus. Gegen Ng Ka Yee aus Hongkong, die im Viertelfinale Yuko Imamura aus dem Rennen geworfen hatte, waren besonders die ersten beiden Sätze mit 12:10 und 10:12 eng. Ein 7:11 warf Krieghoff glücklicherweise nicht aus der Bahn, denn nach einem 11:7 folgte ein 11:9. Im fünften Durchgang überstand die Deutsche nach einem 6:4, 9:5 auch die kritische Phase beim 10:9. „Besonders im Entscheidungssatz ergaben sich lange Ballwechsel, und das Spiel stand auf Messers Schneide. Anna hatte ihre Nerven aber gut im Griff “, sagte Bundestrainerin Dana Weber.  Im Finale gebührte Krieghoff die Favoritenrolle gegen Alison Georis, obwohl die Belgierin im Achtelfinale die an Position eins gesetzte Maria Xiao aus Portugal mit 3:2 besiegt hatte. Nach einem viel versprechenden 11:6 wehrte Krieghoff im zweiten Durchgang beim 9:10 noch einen Satzball ab, doch die Belgierin glich mit einem 12:10 aus. Im dritten Satz führte Krieghoff diesmal mit 10:8, doch Georis kam zum 10:10 und sogar 12:11. Eine Auszeit verhalf der Deutschen zum 12:12, aber erneut legte ihre Kontrahentin vor und heimste mit einem 14:12 das 2:1 in den Sätzen ein, so dass die Spannung stieg. Ein deutliches 11:4 ließ bei Krieghoff den Knoten gegen die in Europa nicht auf den ersten 65 Positionen notierten Belgierin endlich platzen, denn ein ebenso souveränes 11:3 folgte. Ein schöner Erfolg für die Deutsche, die nach dem Spitzenplatz im Teamwettbewerb zusammen mit Yuko Imamura nun für die zweite Goldmedaille sorgte. „Anna hatte bereits in der Gruppe gegen Georis klar mit 3:1 gewonnen. Die Belgierin hat sich sehr gesteigert und das gespielt, was ihr Potential hergibt, während Anna leichte Fehler machte. Nach dem 12:14 entstand bei Anna die Stimmung nach dem Motto „Jetzt erst Recht“, und das ja auch funktionierte“, freute sich auch die Bundestrainerin. Sehr positiv bewertete Weber die Leistung von Yuko Imamura, der ein wichtiger Sieg im Teamwettbewerb zu noch mehr Selbstvertrauen verholfen habe. „Yuko war im Viertelfinale nur zu ungeduldig, sie war nicht chancenlos. Sie kann noch ein Jahr Schülerinnen spielen, und sie hat im November 2008 erst richtig mit internationalen Turnieren begonnen“, erklärte Weber. Auch Anja Schuh und Nina Mittelham hätten nicht enttäuscht. „Anja hat vor allem in der Mannschaft stark gespielt, und Nina ist sehr lernfähig. Sie kann sogar noch zwei Jahre in ihrer Altersklasse spielen“, berichtete Weber.

 

 

Kappel, 02.04.

Aufstieg in die 2. Bundesliga geschafft!!!! Tabelle

Die 1.Damen vom BSC Rapid Chemnitz hat durch einen 8:1 Erfolg gegen den TTC Frickenhausen den Aufstieg in die 2.Bundesliag perfekt gemacht. Wir bedanken uns bei allen Fans die uns bei den Heim- und Auswärtsspielen immer unterstützt haben. Vielen Dank! 1. Damen

Der Vorstand des BSC Rapid Chemnitz gratuliert den Damen recht herzlich zum Aufstieg in die 2.Bundesliga!

1.Herren – SV SR Hohenstein-Ernstthal 6 : 9, 2.Damen – Dresden-Mitte 5:8, 2.Damen – TTC Colditz 6:8, 3.Damen – Dresden-Mitte 6:8, 3.Damen – Colditz 8 : 5

 

 

Kappel, 15.März 2009

Anna Krieghoff vom BSC Rapid Chemnitz – Deutsche Meisterin im Schülerinnen-Doppel
 
Bei den 34. Deutschen Einzelmeisterschaften der Schülerinnen und Schüler in Altenkunstadt (Bayern) gewann Anna Krieghoff vom BSC Rapid Chemnitz gemeinsam mit ihrer Partnerin Petrissa Solja (Saarland) die Goldmedaille im Doppel der Schülerinnen. Im Einzel verlor Anna das Halbfinale gegen Petrissa Solja mit 0:3 und gewann damit die Bronzemedaille.
Der Vorstand gratuliert Anna Krieghoff, ihrem Verein und ihren Trainern zu diesen sehr guten Ergebnissen.

 


Kappel, 24.Februar 09 – Tischtennis 1.Damen – Vorsprung auf einen Punkt geschmolzen

 

Rapid mit bester Ausgangsposition

 

Im Kampf um den Aufstieg in die 2. Bundesliga,der Ende März entschieden wird, haben die Frauen des BSC Rapid die beste Ausgangsposition. Die Chemnitzerinnen liegen als Spitzenreiter der Regionalliga einen Punkt vor Wolframs-Eschenbach. „Wir haben noch drei Heimbegegnungen auszutragen, die wir nach Lage der Dinge in Bestbesetzung bestreiten können“, so BSC-Abteilungsleiter Thomas Neubert. In den jüngsten drei Auswärtspartien musste Rapid ohne seine Nummer eins, Nicole Delle, auskommen. Trotzdem schaffte das Team die angestrebten Siege in Rechberghausen (8:6) und bei Langweid II (8:2). Beim Tabellendritten in Süßen wurde 5:8 verloren. (MS)

 

Ergebnisse:

TV Rechberghausen – BSC Rapid Chemnitz       6 : 8

TTC Langweid II – BSC Rapid Chemnitz             2 : 8

TTG Süssen – BSC Rapid Chemnitz                  8 : 5

 


 

 

 

Kappel, 9.Februar 09 – Tischtennis     Anna Krieghoff gewinnt Gold und Bronze

  Bei den Internationalen Schüler-Meisterschaften der Tschechischen Republik belegt  Anna Krieghoff den 3.Platz im Einzel und gewann die Goldmedaille im Doppel mit ihrer Doppelpartnerin Yuko Imamura vom Westdeutschen Tischtennis-Verband. Anna Krieghoff gab auf dem Weg in das Halbfinale keinen einzigen Satz ab. Erst im Halbfinale unterlag sie der Kroatin Mateja Jeger mit 0 :3.
Hier geht es zum Bericht der Internationalen Schüler -Meisterschaften:

 

Der Vorstand des BSC Rapid Chemnitz gratuliert Anna für diese überragende Leistung und wünscht ihr bei den anstehenden nationalen Ranglisten und Meisterschaften viel Erfolg!


Kappel, 08.Februar  09 – Tischtennis

1. Niederlage für unsere Damen in der Regionalliga Süd.

Am Sonntag unterlagen die 1.Damen beim Tabellen – Zweiten Wolframs-Eschenbach mit 8 : 4.  Trotzdem bleiben unsere Damen auf dem 1.Platz, aber der Vorsprung ist auf 3 Punkte geschmolzen. Es bleibt spannend, um den Aufstieg in die 2.Bundesliga.

Ergebnisse: Wolframs-Eschenbach II – BSC Rapid Chemnitz  2 : 8;      Wolframs-Eschenbach I – BSC Rapid Chemnitz 8 : 4    Tabelle:

 


Kappel, 03.02.09 – Tischtennis

 

Platz 4 für Anna Krieghoff vom BSC Rapid Chemnitz beim Europa Top 10-Turnier der Schülerinnen

 

Anna Krieghoff vom BSC Rapid Chemnitz erreichte beim Europa Top 10- Turnier der Schülerinnen einen sensationellen 4.Platz. Der Vorstand des BSC Rapid Chemnitz gratuliert Anna Krieghoff und ihren Trainern ganz herzlich zu dieser hervorragenden Platzierung.

Die weitere Platzierung der deutschen Starter:

1. Platz bei den Jungen:              Patrick Franziska (Hessen)
3. Platz bei den Schülerinnen: Petrissa Solja  (Saarland)
9. Platz bei den Jungen:             Christoph Schmidl (Bayern)

News 12.01.09

– Zum Rückrundenauftakt in der Regionalliga Süd haben die Kappler Damen alle beide Heimspiele gegen Karlsruhe mit 8 : 2 und gegen Schwabhausen 2. mit 8 : 0 gewonnen. Das Bedeutet, Schwabhausen 2 hat nichts mehr mit dem Aufstiegskampf in die 2.Bundesliga zu tun. Die Rapid -Damen führen die Tabelle verlustpunktfrei mit 24:0 Punkten und mit fünf Punkten Vorsprung vor den Tabellenzweiten aus Wolframs-Eschenbach an. Am 8.2.09 – 15.00 Uhr müssen unsere Damen in Wolframs-Eschenbach antreten.

 

 

Ergebnisse vom 10./11.1.09

BSC Rapid Chemnitz – Südstadt Karlsruhe      8 : 2

BSC Rapid Chemnitz – Schwabhausen 2.        8 : 0

Punkteverteilung beider Spiele: Delle 4:0, Krieghoff 4:0, Lasch 3:0, Hoffmann 2:1)


News: 5.01.2009 Siebentes Jahr in Regionalliga kein verflixtesTischtennis: Damen des BSC Rapid liegen nach Hinrunde klar vorn – „Mannschaft ist zweitligareif“Von Mario Schmidt (FreiePresse v. 3.01.2009)

Nach Lage der Dinge wird 2009 erstmals ein Tischtennis-Team der Stadt den Sprung in die 2. Bundesliga schaffen. Mit fünf Punkten Vorsprung haben sich die Damen des BSC Rapid die Herbstmeisterschaft gesichert, da dürfte nichts schief gehen. Das meint auch der Kappler Abteilungsleiter Thomas Neubert. „Wir werden uns das nicht mehr nehmen lassen“, ist Neubert überzeugt. Die BSC-Spielerinnen sind das siebente Jahr in der Regionalliga vertreten – und es ist kein verflixtes. Im Gegenteil. „Wir haben bisheralle Konkurrenten klar besiegt. Mit dieser Souveränität war nicht zu rechnen“, gesteht Neubert. Nach jedem weiteren Sieg hätten sich die Chemnitzerinnen immer sicherer gefühlt und sich wie in einen kleinen Rausch gespielt. Als Glücksgriff erwies sich dabei Neuzugang Franziska Lasch, die in Jena studiert. „Sie hat ganz toll eingeschlagen. Franziska hat uns gesucht undgefunden“, bemerkt der 39-Jährige schmunzelnd. Die hoch gelobte neue Spielerin bestätigt die Aussage. „Nach Chemnitz zu gehen, war das Beste, was ich machen konnte“, betont Franziska Lasch. Sie sei glücklich, dass ihre Mannschaft so klar vorn liegt. „Wir haben eine hohe Leistungsdichte im Team. Für uns Mädels steht fest: Wir wollen in die 2. Bundesliga“, unterstreicht die 21-Jährige. Allerdings glaubt sie nicht, dass die Chemnitzerinnen in Sachen Aufstieg schon „durch“ sind. „Da kann schon noch was anbrennen. Insgesamt ist die Regionalliga sehr ausgeglichen. Wir müssen in der Rückrunde so konsequent wie bisher weitermachen“, ist die BSC-Spielerin überzeugt. Ein Muster an Beständigkeit ist auch die Nummer eins im Team, Nicole Delle. Ihre Weste könnte in Anbetracht einer Serie von 23:0 Siegen nicht blütenreiner sein. Gleichfalls aufhorchen ließ die Nummer zwei: Supertalent Anna Krieghoff. Die noch 14-Jährige ist gegenwärtig zweitbeste deutsche Spielerin ihrer Altersklasse. „Sie hat im bisherigen Verlauf der Regionalliga fünf Mal eine Nummer-eins-Spielerin des Gegners bezwungen“, staunt auch der Abteilungsleiter nicht schlecht. Auf die Frage, wie man Anna Krieghoff beim BSC halten kann, antwortet Neubert: „Indem wir in die 2. Bundesliga aufsteigen.“ Der dortige Start sei für Rapid machbar. „Personell müssen wir nichts ändern. Diese Mannschaft ist zweitligareif. Und die Fahrtkosten steigen auch nicht, weil die Entfernungen denen der Regionalliga ähneln.“ So komme man mit einem Etat von 10.000 Euro über die Runden. „Da können sich andere Sportarten eine Scheibe abschneiden“, sagt Neubert. Einziges Problem: Die betagte Sporthalle an der Irkutsker Straße muss noch zweitligatauglich gemacht werden. „Das Licht ist miserabel, und die Duschen sind nur notdürftig hergerichtet. Ab dem Frühjahr soll die Halle saniert werden, hat die Stadt angekündigt“, ist Neubert guter Hoffnung. So sehen klare Spitzenreiterinnen aus: Nicole Delle, Franziska Lasch und Anna Krieghoff (v. r.) nehmen mit ihren Teamgefährtinnen Kurs Richtung zweite Liga. BSC Rapid


13.12.08 – Letztes Punktspiel der 1.Damen in der Hinrunde -Regionalliga Süd! Leutzscher TTV – BSC Rapid Chemnitz  2 : 8  Am 13.12.08 mussten unsere 1.Damenmannschaft beim Viertplatzierten Leutzscher Füchse antreten. Das Spiel haben unsere Damen mit 8 : 2 gewonnen. Das bedeutet, Verlustpunktfrei mit 20 : 0 führen die Damen des BSC Rapid Chemnitz die Regionalliga -Tabelle an.

Der Vorstand des BSC Rapid Chemnitz gratuliert der 1.Damen zum Herbstmeistertitel! Wir wünschen allen Mitgliedern der Abteilung TT ein erholsames Weihnachtsfest und ein ereignisreiches Jahr 2009.

Rang Mannschaft Begegnungen S U N Spiele +/- Punkte
1 BSC Rapid Chemnitz 10 10 0 0 80:35 +45 20:0
2 SpVgg DJK Wolframs-E 10 7 1 2 69:44 +25 15:5
3 TSV Schwabhausen II 10 7 0 3 69:45 +24 14:6
4 TTG Süssen 10 6 0 4 66:56 +10 12:8
5 Leipziger TTV 10 6 0 4 62:55 +7 12:8
6 TTC Langweid II 10 4 1 5 62:64 -2 9:11
7 TTC Müller Frickenh/Wü 10 4 1 5 52:64 -12 9:11
8 TV Rechberghausen 10 4 1 5 54:68 -14 9:11
9 TSV Herrlingen 10 2 1 7 57:75 -18 5:15
10 Post Südstadt Karlsruhe 10 1 1 8 47:76 -29 3:17
11 SpVgg DJK Wolframs-E II 10 1 0 9 41:77 -36 2:18



22.11.08

Hallo TT-Fans,

wir danken euch, für eure Unterstützung zum Spitzenspiel gegen den Zweitplatzierten aus Süssen. Durch diesen Sieg konnten wir die Tabellenführung auf 5 Punkte ausbauen. Die 2.Bundesliga ist nun in greifbarer Nähe! Vielen Dank!

Eure 1.Damen

BSC Rapid Chemnitz – TTG Süssen  8 : 5

 


 

 

Gold für Anna Krieghoff im Einzel

09.11.2008 – Nach der Silbermedaille im Teamwettbewerb bei den 12. Internationalen Schüler-Meisterschaften der Slowakischen Republik durch Anna Krieghoff und Yuko Imamura hat Krieghoff mit der Goldmedaille im Einzel ihre hervorragende Form bestätigt. Ergebnisse unter http://www.sttv.de/


DTTB Top 48 Bundesranglistenturnier der Jugend 

09.11.08 – Platz 25 für Juliette Hoffmann beim DTTB Top 48 Bundesranglistenturnier der Jugend in Kleinostheim (Bayern). Mit 3:2 Spielen belegte sie leider nur den 4.Platz in der Gruppe und spielte dadurch nur noch um die Plätz 25-48. Juliette spielte ein hervorragendes Turnier und sie kann mit ihrer Leistung im ersten Jugendjahr sehr zufrieden sein. Infos unter www.sttv.de


Bezirksmeisterschaften der Damen und Herren in Lengenfeld am 9.11.08

09.11.08 – Sabine Gerber holt Bezirksmeistertitel der Damen – Im Finale gewann sie nach 0:2 Satzrückstand mit 3:2 gegen Anke Brand.  Julia Ehmke belegte den 3.Platz. (Alle Spielerinnen vom BSC Rapid Chemnitz)

Bezirksmeister im Doppel wurden Anke Brand und Nicole Hartwig. Kirsten Fichtner und Julia Ehmke belegten den 3.Platz.

 


 

ZWEITE LIGA SCHON IN REICHWEITE 28.10.2008
Damit hatten selbst die kühnsten Optimisten der Abteilung nicht gerechnet: Nach sieben Spieltagen sind die Damen des
BSC Rapid Chemnitz das Maß aller Dinge. „Das wir mit 14:0 Punkten souverän an der Tabellenspitze stehen würden, konnte
man so nicht erwarten“, bestätigt Abteilungsleiter Thomas Neubert.
Das Kappler Team strotzt vor Selbstbewußtsein. Und inzwischen sind die Chemnitzerinnen auch in der Lage, Ausfälle von
Leistungsträgerinnen zu kompensieren. Bei der letzten Auswärtspartie gegen Schwabhausen II. fehlte sogar die
Nummer eins, Nicole Delle. „Sie mußte arbeiten. Trotzdem haben wir 8:5 gewonnen“, blickt Neubert zurück.
Das anschließende Heimspiel gegen die Reserve von Wolframs-Eschenbach konnte mit 8:4 „gezogen“ werden.
Ein Mosaikstein des Kappler Erfolges ist laut Abteilungsleiter der Neuzugang Franziska Lasch. Die Jenaer Sport-
studentin spielt an Position drei. „Sie hat sehr gut eingeschlagen und passt auch menschlich zu uns“ ist Neubert
des Lobes voll. Die „Tischtennis-Arbeiterin“, wie sich die 21-Jährige selbst gern bezeichnet, will „irgendwann in der
2. Bundesliga spielen“. Wenn es so weitergeht, wird dies bereits kommende Saison der Fall sein.
Liga zwei ist für den BSC Rapid Chemnitz jedenfalls schon in Reichweite.  (MS) „Freie Presse“

Regionalliga-Damen starten mit zwei Siegen und wollen in die 2. Bundesliga
Zum Auftakt der neuen Saison starteten die I. Damen mit zwei Heimsiegen! Gegen Langweid II. und Mitfavorit
Wolframs-Eschenbach gab es jeweils ein 8:4!
Für die neue Saison hatte  der BSC Rapid zwei neue Spielerinnen an Land gezogen.
Vom TTC Döbeln kam die 15-jährige Juliette Hoffmann und vom TTC Calden-Westufflen (Hessen) kam die
21-jährige Franziska Lasch.
Beide haben das Ziel, mit dem BSC Rapid in die zweite Bundesliga aufzusteigen.

 


Anna Krieghoff ist Vize-Europameisterin
Anna Krieghoff vom BSC Rapid Chemnitz belegte mit der deutschen Jugend-Auswahl bei der Jugend-EM im
italienischen Terni einen hervorragenden 2.Platz.
Wir gratulieren recht herzlich und wünschen weiterhin viel Erfolg!
Jugend-Nationalmannschaft/Anna 2 v.l. Anna Krieghoff in Aktion Anna Krieghoff

Fotos: Joachim Kretschmer
Anna, die auch im nächsten Jahr noch bei den Schülerinnen an den Start gehen darf, verabschiedete sich
im Einzel bereits in der zweiten Runde,  kam im anschließenden Consolation-Wettbewerb
(Konkurrenz für Akteure, die bis einschließlich zur dritten Runde verloren) allerdings auf einen guten dritten Platz!