3. Mannschaft

SPIELTAG/TABELLE KADER/SPIELMINUTEN
Tainer: Mario Nowak
Co-Trainer: Jörg Rothe
Mannschaftsleiterin: Sandra Nowak

01.11. / 11:oo Uhr / 1. Kreisklasse / 7. Spieltag

SG Neukirchen III. – BSC Rapid III.  2:5 (1:2)

BSC: Ebert, Freund (76. Schultz), Horvath, Bäßler (46. Windsberger), Scholz, Burgermeister2, Schulze, Reckling, A. Klemm, Müller (58. Weber1), Haller2

SR: M. Plarre (Süd)

Zu: 20

Tore: 0:1 Scholz (11.), 1:1 Ahnert (25.), 1:2 Burgermeister2 (43.), 1:3 Haller2 (68.), 1:4 Windsberger (79.), 2:4 Weiß (80.), 2:5 Scholz (82.)

25.10. / 1o:3o Uhr / 1. Kreisklasse / 6. Spieltag

BSC Rapid III. – VTB II. 8 : 6 (5:3)

BSC: Niedenführ, Weber1 (41. Weber2), Horvath, Scholz (80. Bernhard), Burgermeister2, Schultz, Türpe, J. Klemm (46. Bäßler), A. Klemm, Windsberger, Haller2

SR: R. Tulatz (SF Süd)

Zu: 39

Tore: 1:0 Grundmann (3./ET), 2:0 Haller2 (5./FE.), 3:0 Burgermeister2 (8.), 3:1 Böhme (12.), 3:2 Heinrich (24.), 3:3 Schultz (35./ET), 4:3 Windsberger (43.), 5:3 Burgermeister2 (44.), 6:3 Weber2 (51.), 6:4/6:5 Heinrich (55./64.), 7:5 Weber2 (78.), 8:5 Bäßler (90.), 8:6 Müller (90.)

Beim Anblick dieses Spielergebnisses könnte man denken, dass es sich hierbei um ein Elfmeterschießen gehandelt hat. Doch das war nicht der Fall. Nach nur sieben Spielminuten führte Rapid`s dritte Mannschaft schon 3:0 und bekam dennoch diese unruhige Partie nicht in den Griff.
Spektakulär der Spielstand nach vierundzwanzig Spielminuten. 3:3 stand es plötzlich und dieser Spielstand ging auch in Ordnung, weil sich BSC-Keeper Niederführ einige Patzer erlaubte. Mit schnellen Toren von Windsberger und M.Burgermeister konnten die Rapidler innerhalb kurzer Zeit gleich doppelt zuschlagen, sodass man eigentlich beruhigt in die Halbzeitpause gehen konnte.
Mit dem 6:3 durch Chris Weber in der 50.Minute schien die Partie dann endgültig gelaufen zu sein, doch Mirko Heinrich, der bei den Gästen eine ganz starke Partie ablieferte, verkürzte mit seinem Doppelpack (55./65.) auf 6:5. Für den nächsten Glanzpunkt bei den Platzherren sorgte noch einmal Chris Weber mit dem 7:5, ehe Bäßler das 8:5 in der 90.Spielminute markierte. In der Nachspielzeit kam die 2.Mannschaft von VTB durch Müller noch zum 8:6-Endstand.
Fazit: Ein spektakuläres Spiel für die rund 40 Zuschauer, nicht jedoch für BSC-Trainer Mario Nowak, der sichtlich angefressen über die Leistung seines Keepers in der Kabine verschwand. Mit den eingespielten drei Zählern übernimmt Rapid`s „Dritte“ vorerst die Tabellenführung in der 1.Kreisklasse.

18.10. / 1o:3o Uhr / 1. Kreisklasse / 5. Spieltag

Sportfreunde Süd – BSC Rapid III. 2 : 6 (0:1)

BSC: Niedenführ, Radtke2 [74./R], Horvath, Burgermeister2 (81. Bäßler), A. Klemm, Schulze, J. Klemm, Reckling (76. Ebert), Müller (53. Scholz), Windsberger, Haller2

SR: P. Fröhlich (Rabenstein)

Zu: 24

Tore: 0:1 Burgermeister2 (19.), 0:2 Müller (46.), 1:2 Sturm (53.), 1:3 Reh (59./ET), 1:4 Burgermeister2 (62.), 1:5 A. Klemm (65./E.), 1:6 Haller2 (76./E.), 2:6 Schertel (81.)

11.10. / 15:oo Uhr / KREISPOKAL / 2. Runde

BSC Rapid III. – SpVgg. Blau-Weiß 02 1 : 2 (1:2)

BSC: Niedenführ, Horvath, Weber1 (60. Bernhard) , Weber2, Radtke2, Scholz, Schulze (82. Müller), Türpe, Reckling, Klemm, Haller2

SR: A. Witte (Erfenschlag)

Zu: 50

Tore: 0:1 Thiele (18.), 0:2 Günther (28.), 1:2 Radtke2 (33.)

Glanzlos hat sich der Kreisoberligist Blau-Weiß Chemnitz 02 am Sonntagnachmittag vor zahlreichen Zuschauern in die nächste Runde des Kreispokals gerettet. Bei der 3.Mannschaft des BSC Rapid gewann der aktuell Tabellendritte der Kreisoberliga glücklich mit 2:1. Rapid zeigte eine engagierte Leistung, stellte sich gut auf den Favoriten ein und verpasste am Ende die Überraschung nur knapp.
In der ersten Hälfte dieser Pokalpartie hatten die Kappler die klareren Tormöglichkeiten: Felix Radtke verpasste gleich zweimal in der Anfangsphase die Führung für die Gastgeber zu erzielen, während auf der Gegenseite Alexander Thiele aus stark abseits verdächtiger Position die Kugel im Tor unterbringen konnte (15.Minute). Dabei kann man allerdings Schiedsrichter Andreas Witte, der eine sehr gute Partie ablieferte, an dieser Stelle überhaupt keinen Vorwurf machen, denn die Situation war denkbar knapp und er hatte leider keine Assistenten an den Linien. Obwohl Rapid das Spiel kontrollierte, baute Blau-Weiß in der 26.Minute durch einen Torwartfehler die Führung aus. Rapid-Keeper Max Niedenführ ließ einen von Günther geschossenen Ball durch die Hände gleiten, der letztlich zum 2:0 für die Gäste im Tor landete.
Von diesem unglücklichen 0:2-Rückstand haben sich die Rapidler allerdings nicht beeindrucken lassen und machten nur vier Minuten später durch einen Weitschuss von Felix Radtke über den Torhüter hinweg den Anschlusstreffer (30.). Wer war hier auf dem Platz eigentlich die zwei Klassen höher spielende Mannschaft, dachten sich die zahlreichen Fans? Die spielerische Stärke lag zum überwiegenden Teil beim Außenseiter und der machte weiterhin Dampf. Erst traf Nico-Thomas Haller nur das Lattenkreuz (36.) und wenig später (41.) scheiterte Radtke erneut nur knapp. Mit dem 1:2 aus Kappler Sicht ging es in die Halbzeitpause.
Nach der Pause das gleiche Spiel. Haben die Gäste den Kappler Underdog womöglich einfach nur unterschätzt oder wie ist es zu erklären, dass auch im zweiten Durchgang der Gastgeber die deutlich bessere Mannschaft war? Es machte einfach richtigen Spaß und Freude den Rapidlern beim Kicken zuzusehen, nur der Ausgleich wollte nicht fallen. In der Schlussphase warf Rapid noch einmal alles in die Waagschale, doch letztlich blieb es bei einem sehenswerten Auftritt des Außenseiters, der sich mit großem Einsatz, Spielwitz und Freude am Fußball aus dem Pokal verabschieden musste.

04.10. / 1o:3o Uhr / 1. KREISKLASSE / 4. ST

BSC Rapid III. – SV Viktoria 03 Einsiedel II.     Nichtantritt Gast

27.09. / 12:oo Uhr / 1. KREISKLASSE / 3. ST

TSV IFA II. – BSC Rapid III.  1 : 0 (0:0)

BSC: Niedenführ, Horvath, Bernhard (46. Radtke4), Neubert, Häßler, Weber2, Scholz (86. Müller), Türpe, A. Klemm, Windsberger, Haller2

SR: D. Lehmann (CPSV)

Zu: 30

Tore: 1:0 Horvath (86./ET)

20.09. / 1. KREISKLASSE / 2. ST

BSC Rapid III. – VfL III.  5 : 3 (2:0)

BSC: Niedenführ, Weber1, Hummitzsch, Burgermeister1 (73. Bernhard), Horvath, Drexler, Weise, Reckling (62. Weber2), A. Klemm, J. Klemm (82. Haller1), Haller2

Zu: 46

Tore: 1:0 Drexler (9.), 2:0 Weber1 (19.), 2:1 Sondersorg (65.), 3:1 Burgermeister1 (66.), 4:1 Weber1 (81.), 5:1 Weber2 (90.), 5:2 Ehrlich (90.), 5:3 Steinert (90.)

13.09. / 1. Kreisklasse / 1.ST

SV IKA – BSC Rapid III. 1:3 (1:0)

BSC: Niedenführ, Horvath, Bernhard (46. Weber1), Scholz, Birgermeister2, Schultz, Drexler, Reckling, A. Klemm, Windsberger (88. Haller1), Haller2

Zu: 20

Tore: 1:0 Adler (12.), 1:1 Haller2 (68.), 1:2 Burgermeister2 (76.), 1:3 Drexler (78.)

06.09. / 15:oo Uhr / Kreispokal / Ausscheidungsrunde

SV Leukersdorf – BSC Rapid III. 0 : 3 (0:0)

BSC: Niedenführ, Schultz, Horvath, Drexler, Bäßler, Weber2 (88. Haller1), Scholz, J. Klemm (34. Radtke2), Reckling, A. Klemm (81. Bernhard, Haller2

Zu: 50

Tore: 0:1 Bäßler (58.), 0:2/0:3 Radtke2 (70./74.)